Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Pirna

Der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) ist ein langfristiges gesamtstädtisches Konzept zur Verbesserung der Mobilitätsverhältnisse. Er umreißt die Rahmenbedingungen des Verkehrs in Pirna und legt Leitlinien zur Ausrichtung am Grundsatz der Nachhaltigkeit und Effizienz von Raum und Transport fest. Analog dem Leitbild Pirna 2030 liegt der Planungshorizont im Jahr 2030.

Grundlage des Verkehrsentwicklungsplanes 2030 war der VEP 1992. Die im Rahmen dessen getroffenen Annahmen und Ansätze zur Planung und Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur wurden auf ihre Gültigkeit hin überprüft und entsprechend der neuen Anforderungen und Voraussetzungen überarbeitet. Dabei fanden vor allem die in den letzten 20 Jahren erfolgten Veränderungen der städtischen Siedlungsstruktur mit entsprechend veränderten Verkehrsbeziehungen Berücksichtigung. 

Während der vorangegangene VEP 1992 als wesentliches Ziel die Anpassung der Verkehrsinfrastruktur an gewandelte Mobilitätspräferenzen nach 1989 formulierte, standen im Zuge der Neuaufstellung des VEP 2030 nunmehr die Fragen nach einer sinnvollen Vorhaltung der Verkehrsinfrastruktur einerseits und der Verringerung der negativen Wirkungen des Verkehrs andererseits im Mittelpunkt.

Das zugehörige Kartenmaterial und die im Bericht erwähnten Anlagen samt Maßnahmenplan sind im Ratsinformationssystem zu finden.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1