Wohnungsgeberbescheinigung

Wer eine Wohnung bezieht, hat sich nach dem Bundesmeldegesetz innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. Diese Anmeldung ist persönlich vorzunehmen.

Personen unter 16 Jahren werden von denjenigen angemeldet, in deren Wohnung sie einziehen. Wird ein minderjähriger Einwohner, der bisher mit beiden Eltern in einer Wohnung gelebt hat, von einem Elternteil in eine neue Wohnung umgemeldet, bedarf es der Zustimmung des anderen sorgeberechtigten Elternteils.

Ist für eine volljährige Person ein Pfleger oder ein Betreuer bestellt, der den Aufenthalt bestimmen kann, obliegt diesem die An- oder Abmeldung.

Benötigte Unterlagen

 

 

  • Personalausweis/Reisepass jeder anzumeldenden Person
  • Wohnungsgeberbescheinigung
  • Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten bei Umzug einer Person unter 16 Jahren
  • Betreuerausweis bzw. Gerichtsbeschluss des Pflegers/Betreuers sowie dessen Personalausweis

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1