Straßenreinigung

Die Stadt Pirna sorgt mit einer eigens dafür angemieteten großen Kehrmaschine selbst für Sauberkeit auf den in der Straßenreinigungssatzung festgelegten Fahrbahnen, Radwegen, befestigten straßenbegleitenden Stellplatzflächen (Parkbuchten), Straßenrinnen und Straßenabläufe, auf Gehwegen, Treppen und Überwegen, Rand- und Sicherheitsstreifen sowie Böschungen und Gräben. Die Stadt Pirna besitzt des Weiteren eine kleine Kehrmaschine, die ganzjährig für die Sauberkeit in der Innenstadt und an Brennpunkten sorgt.

Die Straßenreinigungssatzung mit dem entsprechenden Verzeichnis, das alle Straßenzüge auflistet, die gereinigt werden, ist im Bereich Ortsrecht unter der Rubrik Verkehrsflächen und -anlagen zu finden.

Kehrplan

Gereinigt wird bis Anfang Dezember von Montag bis Donnerstag. Jede der Straßen wird aller vier Wochen einmal gesäubert. Der Bauhof beginnt seine Arbeit ab 6 Uhr, auf den größeren Zufahrtsstraßen bei Bedarf bereits früher. Bei Straßen mit Freisperrungen beginnt die Reinigung ab 7 Uhr.

Folgende Park- und Halteverbote sind zu beachten:

Anliegerpflichten

Auch die Anlieger sind gefordert und werden gebeten, ihren Anliegerpflichten nachzukommen. Für die Reinigung aller nicht im Straßenreinigungsverzeichnis aufgeführten Straßen ist der Eigentümer des Anliegergrundstücks verantwortlich.

Die Reinigung der Gehwege obliegt an allen Straßen den Anliegern. Die Anliegerpflichten sind ebenfalls in der oben genannten Straßenreinigungssatzung zu finden.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1