Jüdische Spurensuche

Bis zum Jahr 1939 lebten Menschen jüdischen Glaubens in Pirna und prägten als Geschäftsleute und Arbeiter das Stadtleben. Die systematischen Maßnahmen des Nationalsozialismus vertrieben diese Bürgerinnen und Bürger nachhaltig aus der Stadt. Bei dieser besonderen Führung lernen die Teilnehmer Familien und deren Leben in Pirna kennen. Der GPS-gestützte Rundgang vermittelt dank Video- und Hörbeispielen beeindruckende Einblicke in die Stadtgeschichte und das Leben der Bewohner.

Treffpunkt: TouristService, Am Markt 7 (Canalettohaus)

 

Preis

120 Minuten

1 bis 4 Personen - 60 €

5 bis 15 Personen - 90 €

16 bis 30 Personen - 110 €

31 bis 40 Personen - 180 €

Ab 30 Personen wird empfohlen die Gruppe zu teilen.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1