Ins alte Schulzimmer geschaut

Sachkunde Klasse 4
Zusammen leben und lernen: schulische Bedingungen und Lebensgewohnheiten früher und heute

In den Räumlichkeiten des neuen Depots auf der Breiten Straße 2 in Pirna hat das Stadtmuseum eine alte Schulstube eingerichtet. Schulbänke, Schränke und Lehrerpult aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spiegeln das Lernumfeld von Schülern einer längst vergangenen Zeit wider. Nach dem Besuch des Schulzimmers und einer außergewöhnlichen Unterrichtsstunde können die Kinder die schulischen Bedingungen ihrer Groß- und Urgroßeltern mit ihren eigenen Erfahrungen vergleichen.

Dabei werden Fragen nach der Schuleingangsfeier, nach Schullehrbüchern, Schreibmaterialien, Schriften, Zensuren sowie den Schulregeln und Erziehungsmethoden beantwortet.

Zum Abschluss dürfen die Schüler auf einer Schiefertafel schreiben. Unter Zuhilfenahme von Vorlagen können sie versuchen, ihren Namen in Sütterlin zu notieren.

Dauer: 60 min.
Kosten: 2 €/Schüler
Treffpunkt: Breite Str. 2


Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1