Aktuelle Presseinformationen

Zu Besuch im Märchenland – Vortrag zur Geschichte des DDR-Kinderfernsehens

Bei einem Besuch der aktuellen Sonderausstellung „Zwischen Märchenwald und Staffelei“, die sich dem Leben und Werk des DDR-Puppenspielers Heinz Fülfe widmet, können Besucher ganz in die Welt von Frau Elster, Struppi oder Flax und Krümel eintauchen. Am Mittwoch, den 18. März um 19 Uhr findet im StadtMuseum Pirna darüber hinaus ein begleitender Vortrag statt, der zu einem Besuch ins Märchenland einlädt: Der freiberufliche Journalist Dr. Volker Petzold beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte des Kinderfernsehens der DDR. Über die Figur des Sandmanns kann er eine Menge erzählen.

KTP
„Tannhäuser“ – Musikerlebnis für junge Hörer

Nach der großen Premiere im vergangenen Jahr kommt auch 2020 die Kinderfassung der Wagneroper „Tannhäuser“ auf die Bühne in den Richard-Wagner-Stätten Graupa. Am Samstag, den 21. März verwandelt sich der große Konzertsaal des Jagdschlosses in die Welt von Wagners fünfter vollendeter Oper, bei der ein Sängerwettstreit im Zentrum der Handlung steht. Die Geschichte vom aufmüpfigen Minnesänger hat Richard Wagner zu einem Feuerwerk an Melodien und Klangbildern inspiriert.

KTP
Frau Elster sorgt für Besucherhoch im StadtMuseum Pirna

Seit Ende Januar zeigt das StadtMuseum Pirna die Sonderausstellung „Zwischen Märchenwald und Staffelei“ zu Ehren des bekannten DDR-Puppenspielers Heinz Fülfe. Die bisher ungezeigten Exponate aus dem Film- und Theaterschaffen Fülfes, die sich dank einer Schenkung seit 2019 im Besitz des Pirnaer Museums befinden, sorgten für reges mediales Interesse und einen großen Besucheransturm. Bereits in den ersten 4 Wochen kamen mehr als 5.000 Besucher aus weiten Teilen der Region und Ostdeutschlands, um die Original-Handpuppen Frau Elster, Hund Struppi sowie Flax und Krümel aus nächster Nähe zu sehen.

KTP

Informationen für Journalisten

Pressekontakt

Tastatur, Tablet, Smartphone als Sinnbild für Kontakt zur Pressestelle

Pressematerial

Elbpanorama Pirna

Presse

Interviewszene vor Videokamera als Sinnbild für den Bereich Presse
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1