Hauptlogo
Die derzeitige Außentemperatur in Pirna beträgt 18 ℃ 18 ℃
Der Pegelstand der Elbe in Pirna beträgt derzeit 1,6 Meter 1,6
Spracheinstellungen
Einstellungen zur Barrierefreiheit
-
100%
+
Menü öffnen Menü schließen

Hilfe für die Ukraine

Der andauernde bewaffnete Konflikt in der Ukraine weitet sich aus. Tausende Menschen sind auf der Flucht, Not und Leid der Ukrainer werden immer größer. Sowohl im Land als auch auf der Flucht wird damit der Bedarf an Hilfe dringlicher.

Die Stadt Pirna zeigt sich solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung. Diese Seite soll hilfswilligen Pirnaern und bereits angekommenen Flüchtlingen einen Überblick über bestehende Hilfsangebote geben.

Das Sächsische Sozialministerium hat eine Webseite mit den wichtigsten Informationen für geflüchtete Ukrainer zusammengestellt. Unter www.sms.sachsen.de/ukraine-hilfe.html sind Hinweise zu Rechtsvorschriften, zur Gesundheitsversorgung, zur Unterbringung uvm. zu finden. Zudem besteht die Möglichkeit über eine Kontaktplattform nach Angehörigen zu suchen.

Die Integrationsbeauftragte des Bundes hat umfassende Fragen und Antworten auf ihrer Seite zusammengestellt. Auf der Webseite des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gibt es zudem Antworten auf verschiedenste – vor allem rechtliche – Fragen. Eine dreisprachige Informationsseite für Ukraine-Flüchtlinge gibt es auch vom Bundesministerium des Innern und für Heimat.

Erster und wichtigster Ansprechpartner ist aber der LAndkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Auf einer speziellen Ukraine-Seite hat das Landratsamt die wichtigsten Informationen zusammen gestellt.

Spendenmöglichkeiten

Aktuell werden vor allem Geldspenden benötigt. Sie sind Sachspenden vorzuziehen, da sie flexibel eingesetzt werden können und sich ändernden Verhältnissen und Bedarfslagen schnell angepasst werden können.

 

Geldspenden sollten an etablierte Hilfsorganisationen gerichtet werden. Diese haben Kooperationspartner in der Ukraine und in Polen, sodass das Geld sofort dort ankommt, wo es gebraucht wird.

Ehrenamt

Die Aktion Zivilcourage koordiniert die ehrenamtliche Hilfe im Landkreis. Aktuell werden besonders Helfer mit russischen und/oder ukrainischen Sprachkenntnissen gesucht. Interessierte können sich unter hilfe@aktion-zivilcourage.de melden. Unterstützungsbedürftige wenden sich bitte an dieselbe Adresse.

 

Außerdem bündelt der Freistaat Sachsen Hilfsangebote über das Bürgerbeteiligungsportal. Über die Plattform können sämtliche Hilfeleistungen wie z. B. die Unterbringung von Geflüchteten, Übersetzungsleistungen oder Betreuungsangebote unterbreitet werden.

Hilfstransporte

Der Freistaat Sachsen hat eine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Hilfstransporte in die Ukraine erlassen.

Diese gilt bis zum 26. Juni 2022 für Fahrzeuge, die Waren in Richtung der ukrainischen Grenze transportieren. Sie gilt auch für Leerfahrten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit den Transporten stehen.

 

Falls auf der Rückreise Flüchtlinge mit nach Sachsen genommen werden, sollten sich die Fahrer vorher um Unterkünfte für ihre Reisenden kümmern.

Friedenskundgebungen

Plakat zur Friedenskundgebung

Jeden Montag findet um 18:30 Uhr eine Friedenskundgebung auf dem Pirnaer Marktplatz statt.

 

Zuvor findet um 18 Uhr ein ökumenisches Friedensgebet statt.

Sachspenden

Der CSD Pirna e.V. hat eine Anlaufstelle für Sachspenden eingerichtet – sowohl für alle, die hier vor Ort etwas benötigen, als auch für diejenigen, die etwas Spenden möchten.

Dolmetscher

Angebote und Bedarfe zur Sprachmittlung nimmt der Sprachmittlerdienst der AWO Arbeiterwohlfahrt entgegen. Dieser ist unter +49 (0)3501 5091596 bzw. unter sprachmittler@awo-sonnenstein.de zu erreichen.

Sprachkurs Ukrainisch

Die Volkshochschule Sächsische Schweiz – Osterzgebirge bietet einen kostenfreien Einstiegskurs Urkainisch für Ehrenamtliche, Unterstützer und Helfer von Geflüchteten an.

Aufnahme und Anmeldung Geflüchteter

Unterkunft

Der Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge bittet darum, freie Unterbringungsmöglichkeiten für ukrainische Kriegsflüchtlinge zu melden. Dies kann über ein Online-Formular oder über die Kontaktdaten des Sozial- und Ausländeramtes erfolgen.

 

Nach Bedarf werden die freien Unterkünfte, wie z.B. Zimmer, Wohnungen und größere Einrichtungen dann vertraglich gebunden.

Anmeldung

Menschen aus der Ukraine, die bereits im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge privat unterkommen sind, bittet das Landratsamt um eine (nachträgliche) schnellstmögliche Anmeldung. Dies kann per Online-Formular oder einfacher Mail erfolgen.

 

Die zeitnahe Anmeldung ist wichtig für einen eventuellen Leistungsbezug, da keine rückwirkende Unterstützung nicht möglich ist.

Anlaufstelle

Geflüchtete, die noch keine Unterkunft haben, sollten sich zur Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen in Leipzig begeben. Dort werden sie registriert, medizinisch erstversorgt und dann in Unterkünfte in den Landkreisen verteilt.

 

Adresse

Erstaufnahmeeinrichtung Leipzig
Mockau III
Graf-Zeppelin-Ring 6
04356 Leipzig

Großgruppen

Größere Personenzahlen die nach Sachsen kommen wollen oder gebracht werden, sollten im Vorfeld bei der Landesdirektion Sachsen angemeldet werden. Es kann sonst zu unnötig langen Wartezeiten kommen. Gegebenenfalls werden sie von der Landesdirektion Sachsen in andere Erstaufnahmeeinrichtungen umgeleitet.

 

Die Anmeldung bei der Landesdirektion kann telfonisch unter +49 (0)371 532-0 erfolgen.

Weitere wichtige Themen für Geflüchtete

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) hat eine Broschüre zur Erstorientierung für Flüchtlinge aus der Urkaine erstellt. Diese ist online verfügbar und liegt im Bürgerbüro der Stadt Pirna im Rathaus aus. Sie ist auch in Ukrainischer Sprache erhältlich.

Geld & medizinische Versorgung

Nach Anmeldung beim Landratsamt (siehe oben) erhalten ie Geflüchteten ein Antwortschreiben, dem Anträge und ein Merkblatt beiliegen.

Ein Antrag ist für die Aufenthaltserlaubnis nach §24. Wenn dieser ausgefüllt eingereicht wird, erfolgt dann (nach Prüfung) eine Einladung zu einem persönlichen Termin. Dieser Antrag ist wichtig für die Arbeitserlaubnis oder Teilnahme an einem Deutschkurs.

Der andere Antrag ist für Leistungen (Geld, Krankenbehandlung). Bei Bedarf kann ein kurzfristiger Termin per Mail vereinbart werden. Zu diesem Termin ist der ausgefüllte Antrag mitzubringen.

Unbegleitete Minderjährige

Alle Fragen rund um das Thema "unbegleitete Minderjährige" sollten an das Jugendamt des Landratsamtes gerichtet werden. An Wochenenden sollte sich an die Polizei gewendet werden.

Deutschkurse & Integrationskurse

Deutschkurse in Pirna

Die Kurse in Pirna in ehrenamtlich geführt und kostenlos. Man kann jederzeit ein- und aussteigen.

  • Donnerstag und Samstag (aktuell keine freien Plätze)
    Ort: OASE, Schloßstraße 6
    Sprachkurs für Menschen mit Ukrainisch als Muttersprache
    parallel Kinderbetreuung


  • Mittwoch 10–12 Uhr
    Ort: IBZ, Lange Straße 38a
    Sprachkurs A2
  • Donnerstag 10–12 Uhr
    Ort: FeG, Straße der Jugend 2
    Sprachkurs A1
  • Donnerstag 14–16 Uhr
    Ort: IBZ, Lange straße 38a
    Sprachkurs A1

Die Kurse eignen sich besonders, um die Wartezeit auf einen professionellen Sprachkurs oder bis zur Arbeitsaufnahme zu überbrücken.

vhs-Lernportal auf Ukrainisch

Das vhs-Lernportal ist ein kostenfreies digitales Lernangebot. Ab sofort sind alle Deutschkurse bis einschließlich Niveau B1 im vhs-Lernportal auch auf Ukrainisch verfügbar. So können insbesondere diejenigen Geflüchteten, die noch keinen Platz in einem Deutschkurs vor Ort gefunden haben, die Zeit nutzen, um selbständig mit dem Deutschlernen zu beginnen.
Zum Lernen werden lediglich ein Smartphone und ein Internetzugang benötigt. Zu jedem Deutschkurs gibt es zudem passende Apps, mit denen auch offline gelernt werden kann. Die Apps sind ebenfalls in einer ukrainischen Version verfügbar.

Professionelle Integrations- und Sprachkurse

Die Teilnahme ist für ukrainische Kriegsflüchtlinge kostenlos.

Die Anmeldungen erfolgt direkt bei den Kursträgern, zum Beispiel bei der Volkshochschule oder der Dr.-Hirsch-Akademie. In den nächsten Wochen behonen mehrere Integrationskurse, in denen es freie Plätze gibt.

Verfügbare Integrationskurse gibt es auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: BAMF-NAvI

Schule

Aus Kapazitätsgründen ist eine sofortige Beschulung leider nicht möglich. Es wird derzeit geplant, für ukrainische Schüler extra Klassen einzurichten. Dafür werden ukrainische Pädagogen gesucht, die in den Schulen unterstützen können. Ukrainische Lehrer können sich gern direkt an das Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) wenden.

Eine Voranmeldung der Schüler kann bereits erfolgen. Das entsprechende Anmeldeformular sowie ein Informationsblatt gibt es auf der Seite des LaSuB.
Bedarfsmeldung für einen Schulplatz

Beartung rund um die Themen Schule, Ausbildung und Beruf für Kinder und Jugendliche von 12 bis 27 Jahren bietet der Diakonie Jugendmigrationsdienst (JMD) Pirna

Studium

Unter den Geflüchteten sind auch viele Studierende, die ihre Ausbildung unvermittelt abbrechen mussten, ohne zu wissen, wie es für sie weitergeht. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, ihre akademische Ausbildung hier fortzusetzen oder auch ein Studium zu beginnen.
Die sächsischen Hochschulen, vertreten durch die Landesrektorenkonferenz, und das Sächsische Wissenschaftsministerium haben deshalb gemeinsam ein spezielles Informationsangebot entwickelt.

Für eine erste Orientierung für Geflüchtete aus der Ukraine wurde die Initiative des sächsischen Wissenschaftsministeriums „Pack dein Studium. Am besten in Sachsen.“ mit der Seite www.pack-dein-studium.de erweitert. Hier sind nun wichtige Informationen zur Hochschullandschaft in Sachsen und Tipps für Studieninteressierte aus der Ukraine auch in Ukrainisch und weiteren Sprachen verfügbar.

Arbeiten in Deutschland

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Informations-Webseite für Geflüchtete aus der Urkaine erstellt. Auf dieser finden sich viele hilfreiche Hinweise und Verlinkungen zu Themen rund um die Arbeitsplatzsuche in Deutschland, die Anerkennung von Abschlüssen und Beratungsangebote.

Ukraine-Seite der Bundesagentur für Arbeit

Ihre Hilfsangebote und Aktionen fehlen oder Sie vermissen eine wichtige Information? Dann schreiben Sie bitte dem Internetteam des Fachdienstes Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadtverwaltung Pirna. Wir prüfen Ihr Anliegen dann und ergänzen es hier.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1