Kultur/Freizeit KTP

Musikalische Lesung mit Ulrich Grasnick

Am Dienstag, den 11. September um 19 Uhr findet im StadtMuseum Pirna die musikalische Lesung „Zurück zu den Brunnen. Pirnaer Impressionen“ mit Ulrich Grasnick statt. Darin erinnert der deutsche Lyriker vor allem an seine Geburtsstadt und die Quellen seiner Dichtkunst.

Er erinnert an die letzte Türmerin, redet über seine Heimatstadt mit ihren verlässlichen Treffpunkten, Sehenswürdigkeiten und die nahen Felsen der Sächsischen Schweiz. Zur Uraufführung kommen zudem zwei Vertonungen von Prof. Günter Schwarze. Der Komponist, der hierfür tonmalerische Mittel heranzieht, legt eine zweite, doppelte Ebene jenseits der Texte von Ulrich Grasnick vor: „Carillon in Blau“ und "Im Zwielicht geborgener Trümmer“ für Sprecher, Glasglocken und Klavier.

In Pirna geboren, verbrachte Grasnick einen Teil seiner Jugend im Haus seines Onkels in Warnemünde. Ab 1959 studierte er an der Hochschule für Musik „Karl Maria von Weber“ in Dresden. Beim Studium lernt er seine Frau Charlotte kennen, gemeinsam gehören sie zum Ensemble der Komischen Oper Berlin und treten im Rundfunkchor Berlin auf. In seinen Texten spielen zunächst Natur, Landschaften und ölverschmutzte Meere eine Rolle sowie der Wiederaufbau des Dresdner Zwingers. Eine Vielfalt von Themen blättert er auf, holt mit Texten, die auf Wien oder Paris zielten, ein Stück westliche Welt auf östliche Buchseiten. 2003 kehrt er in dem Band „Fels ohne Eile“ thematisch ins Elbsandsteingebirge zurück. Grasnicks Gedichte wirken wie Wortgewebe und geben Raum für Assoziationen.

Eintrittskarten zum Preis von 12 €, ermäßigte 8 € sind im Vorverkauf direkt im StadtMuseum Pirna (03501-556 461), im TouristService Pirna (03501-556 446) sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter www.ticket.pirna.de erhältlich. Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1