WGP

WGP investiert in Copitzer Quartier Lindenstraße

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH (WGP) investiert in den nächsten drei Jahren rund 6 Mio. Euro in die Sanierung ihrer Wohngebäude im Quartier Lindenstraße, das sich im Pirnaer Stadtteil Copitz befindet. Am 14.01.2019 stellte die WGP den Mietern die Pläne im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Kirchgemeindezentrum Copitz vor.

Das Quartier Lindenstraße umfasst vier sechsgeschossige Wohngebäude des Typs WBS 70, die in den 1980er Jahren entstanden sind und Ende der 1990er Jahre erstmals umfassend saniert wurden. In den nächsten Jahren lässt die WGP an einigen Wohnungen, die bisher über keinen Balkon verfügten, Balkone nachrüsten. Bereits vorhandene Balkone werden erneuert bzw. zum Teil gegen neue Anlagen ausgetauscht. An zwei Gebäudeeingängen werden Personenaufzüge angebaut. Alle Gebäude im Quartier erhalten an der Außenfassade und in den Treppenhäusern eine neue Farbgebung. Die Arbeiten beginnen im März 2019 und werden in mehreren Bauabschnitten ausgeführt. Als Projektentwickler hat die WGP die Firma IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude GmbH beauftragt, die in den letzten Jahren bei der Sanierung gleichartiger Wohnungsbestände im näheren Umfeld und auch in anderen Städten bereits schon gute Erfahrungen gesammelt

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1