Stadt

Tierfiguren erlebbar machen – Fotowettbewerb Skulpturensommer 2019

Am 5. Mai um 11:00 Uhr öffnen sich wieder die Türen der Festungsanlagen des Schlosses Sonnenstein und gewähren Eintritt in den Skulpturensommer 2019.

Dieses Jahr erwarten die Besucher Tierskulpturen in den historischen Räumen. Sie sind von über 20 Bildhauern/ -innen aus ganz unterschiedlichen Materialien wie Gips, Bronze, Holz und Stein, aber auch aus alten Reifen, Plastik, Faden oder Draht gestaltet. Zeitgleich zum Beginn des Skulpturensommers sucht die Stadt Pirna Fotografien der ausgestellten Skulpturen für die Fotoausstellung in der Bahnunterführung am Pirnaer Bahnhof.
Amateur- und Hobbyfotografen können bis zu 3 Fotos im Hoch- und/oder Querformat, mit Namen und Titel versehen, bis zum 14. Juni 2019 an die Adresse kulturfoerderung@pirna.de senden (E-Mail-Größe max. 10 MB). Auch die cloudbasierte Bereitstellung der Bilder mittels Versenden eines Links ist möglich. Der Link sollte allerdings bis einschließlich den 28. Juni gültig sein. Die Teilnahmebedingungen sind auf www.pirna.de veröffentlicht. Eingeladen zur Teilnahme sind auch Fotogruppen in Schulen und andere Fotogemeinschaften Pirnas sowie des Landkreises.
Eine Jury von 5 Personen wird insgesamt 20 Fotografien aus allen Einsendungen auswählen. Diese werden anschließend vergrößert und bis zum 20. September 2019 in der Bahnhofunterführung Pirna ausgestellt. Eröffnen wird die Ausstellung am 4. Juli 2019 um 17:00 Uhr Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke. Das Siegerfoto wird im Losverfahren prämiert. Es winkt ein Gutschein für den Gewinner.

Teilnahmebedingungen

Thema des Wettbewerbs ist es, die Skulpturen-Ausstellung aus dem Blickwinkel von Amateur- und Hobbyfotografen zu zeigen. Eine Fach-Jury wird 20 bis 25 Fotos auswählen, vergrößern und in einer Präsentation der Öffentlichkeit vorstellen. Alle Preisträger werden per E-Mail und auf Wunsch postalisch benachrichtigt.
Bis zu drei selbst aufgenommene Fotos, an denen die Teilnehmer die uneingeschränkten Urheber- und Nutzungsrechte besitzen und deren Motive nicht den rechtlichen Bestimmungen des Ursprungslandes, rechtlichen Bestimmungen der Europäischen Union oder den Persönlichkeitsrechten abgebildeter Personen widersprechen, können bis 14. Juni 2019 digital unter der Adresse: kulturfoerderung@pirna.de eingesendet werden. Die Bilder sollten eine Größe von 3.508 x 4961 Pixel bzw. eine Druckauflösung von 300 ppi bei einem A3-Format besitzen. Die E-Mail darf eine Größe von 10 MB nicht überschreiten. Zulässige Dateiformate sind .png, .jpeg und tiff. Die Fotos sind zu beschriften mit dem eigenen Namen sowie dem Titel des Bildes und der Bezeichnung des Dateiformates, z.B. Vorname Name, Motivbezeichnung.jpg.
Auch die cloudbasierte Bereitstellung der Bilder mittels Versenden eines Links ist möglich. Der Link sollte allerdings bis einschließlich den 28. Juni gültig sein.
Mit der Teilnahme am Wettbewerb räumt der Teilnehmer der Stadt Pirna an den übermittelten Fotos unwiderruflich ein einfaches Recht zur Nutzung, insbesondere das Recht der Veröffentlichung, ein.
Erfasst sind insbesondere folgende Nutzungsarten:

  • die Präsentation in der Ausstellung/Bahnunterführung,
  • die Aufnahme in einem Katalog, Broschüre, Webseite und der Presse.

Mit der Teilnahme bestätigt der Teilnehmer, dass er der Urheber der eingesendeten Fotos ist und damit uneingeschränkt über die Nutzungsrechte an den Fotos verfügen kann. Der Teilnehmer bestätigt weiterhin, dass die von ihm hochgeladenen Fotos frei von Rechten Dritter sind.
Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name als Urheber genannt wird, falls die Stadt Pirna sich für die Veröffentlichung entscheidet.
Für das Veröffentlichen von Fotos im Rahmen der Veröffentlichungsbedingungen werden keine Honorare und keine Vergütung bezahlt.
Mit dem Einsenden der Fotos erklärt sich der Teilnehmer mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1