Stadt

Straßenrandmahd im Stadtgebiet Pirna – Mahdarbeiten starten wegen Trockenheit später als üblich

Ab nächster Woche lässt die Stadt Pirna Straßenränder, Straßengräben, Entwässerungsbecken sowie die Randbereiche im gesamten Stadtgebiet mähen. Die Sommermahd startet in diesem Jahr später als üblich, da auf Grund der Trockenheit kaum Gräser nachgewachsen waren.

Die Arbeiten werden ca. vier Wochen andauern. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist nicht zu rechnen.
Die Straßenrandmahd in Pirna wird standardmäßig drei Mal im Jahr durchgeführt. Dabei wird der Zeitpunkt der Mahd immer nach aktueller Pflanzenwuchshöhe bestimmt. Die erste Mahd erfolgte dieses Jahr Mitte Mai bis Mitte Juni, nun folgt die zweite Mahd. Im Herbst, vor dem Einbruch der kalten Jahreszeit, wird nochmals gemäht. Die Kosten für eine Mahd der benannten Straßenrandflächen belaufen sich auf ca. 11.000 Euro.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1