Stadt

Stadt Pirna fördert soziale Einrichtungen & Angebote – Ca. 195.000 Euro für Altenpflege, Behindertenhilfe & Wohlfahrtspflege

Die Stadt Pirna stellt jährlich ein Budget im dreistelligen Bereich bereit, um freiwillige Zuwendungen im freiwilligen sozialen Bereich erteilen zu können.

Darunter fallen laut der vom Stadtrat beschlossenen Konzeptionen die Förderung sozialer Dienste im Sinne der Wohlfahrtspflege sowie die Förderung offener Altenpflege. Mit Beschluss des Stadtrates stehen 2019 ca. 195.000 Euro zur Vergabe an einschlägige Vereine zur Verfügung.

Soziale Dienste –  Wohlfahrtspflege und offene Behindertenhilfe:

Die Stadt Pirna fördert Dienste, die sozial schwache und in Not geratene Menschen unterstützen. Hauptsächlich werden Betriebs- und Personalkosten der Freiwilligenzentrale, der Pirnaer Tafel sowie die Koordination des Soziokulturellen Zentrums Sonnenstein gefördert. Pirna unterstützt Vereine, die in diesen Bereichen tätig sind, dieses Jahr mit insgesamt ca. 124.000 Euro.

Offene Altenpflege:
Die Stadt Pirna verfolgt das Ziel, der älteren Bevölkerung langfristig einen möglichst selbstbestimmten Verbleib im gewohnten Wohnumfeld bis ins hohe Alter zu ermöglichen und der Vereinsamung entgegen zu wirken. Gefördert werden demzufolge hauptsächlich die drei großen Seniorenbegegnungsstätten auf dem Sonnenstein, in Copitz und in der Altstadt. Gleichzeitig werden aber auch die zugehenden Dienste für weniger mobile Senioren gefördert wie z.B. soziale Beratungsstellen direkt vor Ort. Die finanzielle Unterstützung der Stadt Pirna in diesem Bereich konzentriert sich auf eine institutionelle Förderung der Begegnungsstätten bzw. Beratungsangebote und beträgt in diesem Jahr ca. 71.000 Euro. Gefördert werden im Sinne des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes außerdem Maßnahmen zur Verbesserung der Informationskultur und zur Unterstützung des Ehrenamtes.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1