Stadt

Pirnaer Stadtrat verlängert Citybus – Weiterführung der Testphase bis Ende 2019 beschlossen

Der Pirnaer Stadtrat entschied am Donnerstag, 6. Juni über die Zukunft der Innenstadt-Buslinie. Die von der Verwaltung favorisierte Verlängerung der Testphase der Citybuslinie bis Ende 2020 fand keine Mehrheit.

Für diese Verlängerung sprachen wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse. Auf Antrag der Freien Wähler-Wir für Pirna beschloss der Pirnaer Stadtrat eine Verlängerung des Citybusses bis 31.12.2019. Vorbehaltlich der Zustimmung des Vertragspartners OVPS wird die Buslinie nun bis Ende 2019 weitergeführt. Die Stadt Pirna beteiligt sich an den Kosten der Verlängerung der Testphase durch Zahlung eines Betriebszuschusses an die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH (OVPS). Die dafür notwendigen Mittel stehen im Haushalt 2019/20 bereit.

Nachdem die zweijährige Testphase nun abläuft, diskutierten und beschlossen die Räte über die Weiterführung. Aus verkehrswissenschaftlicher Sicht ist davon auszugehen, dass neue ÖPNV-Angebote drei Jahre bestehen müssen, um angenommen zu werden. Dabei ist der eigentliche Betriebsbeginn erst mit Einführung des Citybustarifes im Januar 2018 anzusetzen. Die aktuellen Fahrgastzahlen vom Januar bis April 2019 liegen deutlich über den Vergleichszahlen des Vorjahres und belegen eine wachsende Akzeptanz und Inanspruchnahme. Daher war es aus Sicht der Stadtverwaltung zielführend, den Testbetrieb der Citybuslinie bis Ende 2020 zu verlängern.

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1