Stadt

Pirna sucht neuen Stadtmarketingexperten – Robert Böhme wechselt den Arbeitsort

Die Stadt Pirna sucht einen neuen Stadtmarketing-Experten. Der bisherige Verantwortliche Robert Böhme wechselt in ein neues Arbeitsverhältnis außerhalb der pirnschen Stadtgrenzen.

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke dankte für das bisherige Engagement: „Wir verlieren einen engagierten Botschafter für unsere Sandsteinstadt. Robert Böhme hat über Jahre das Marketing-Außenbild Pirnas geprägt. Kreative Ideen gepaart mit witziger Werbung sorgten für einen Aufmerksamkeitszuwachs, der zweimal mit dem Finaleinzug des Dresdner Marketingpreises belohnt wurde. Dankbar ob dieser geleisteten Arbeit und dennoch voll von Wehmut lassen wir Herrn Böhme mehr als ungern ziehen – haben aber für die privaten Gründe durchaus Verständnis.“ Der Grund für den Wechsel ist rein persönlicher Natur. Aus gesundheitlichen Gründen, welche die Familie betreffen, zieht es ihn nun zurück in seine alte Heimat – die Region um Hoyerswerda.

In seiner Wirkungszeit wurde eine Vielzahl an Projekten entwickelt und umgesetzt. So schuf er maßgeblich das digitale Schaufenster, welches vor allem in der Corona-Krise verstärkt an die Wünsche der Händler angepasst wurde. Zahlreiche überregionale Marketingkampagnen, das Pirnaer Wimmelbild, das KiP-Lädchen, Pines Kinderblog oder neue Formen eines donnerstäglichen Podcast – all das sorgte für frischen Wind aus der Sandsteinstadt. Als Vorstandsvorsitzender lenkte er ab 2017 zudem die Geschicke des Citymanagement Pirna e.V. Trotz großer Herausforderungen konnte der Verein eine sehr positive Entwicklung nehmen und gemeinsam mit dem Stadtmarketing-Team wirkungsvolle Maßnahmen umsetzen. Größtes und überregional wirkungsvollstes Projekt war die Einführung des Pirna-Gutscheins. Pirna etablierte damit nicht nur ein finanzstarkes regionales Kaufbindungspaket, sondern wurde über Nacht zum Berater zahlreicher Kommunen, die ebenfalls auf diese Möglichkeit aufmerksam wurden und ein selbiges einführen wollten.

Nun wird die Stelle, die bei der Stadtentwicklungsgesellschaft angesiedelt ist, neu ausgeschrieben. Die Stadt hofft auf eine breite Bewerberschar, um aus dieser ebenfalls wieder einen neuen Stadtmarketingexperten herauszufischen.

Die Stadt finanziert das Stadtmarketing jährlich mit einem Beitrag von 150.000 Euro. Die Tochtergesellschaften unterstützten ebenfalls bei der Umsetzung von zahlreichen Projekten.


Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1