Stadt

„Pedro stellt sich vor“ – Ausstellung im Rathaus und Stadthaus vom 11. März bis 31. Mai

Zum ersten Mal präsentiert sich der aus Baden-Württemberg stammende und im letzten Jahr nach Pirna gezogene Zeichner Pedro dem Pirnaer Publikum.

Zu sehen ist die Ausstellung mit dem verheißungsvollen Namen „Pedro stellt sich vor“ vom 11. März bis zum 31. Mai 2019 im Pirnaer Rathaus und im Stadthaus 3. Von einem Freund wurde Pedro schon „kabarettistischer Zeichner“ genannt. Seit einem Vierteljahrhundert zeichnet er und nimmt in seinen Bildern unter anderem menschliche Eigenschaften und Verhaltensweisen aufs Korn. Dabei bedient er sich klassischer Techniken wie die der Bleistift- und Tuschezeichnung. Soll es etwas bunter werden, kommen Aquarell- und Acrylfarben sowie Buntstifte zum Einsatz. Und wenn ihm danach ist, zeichnet er auch mit Edding – auf Karton. In den letzten Jahren war er in vielen Ländern unterwegs – beruflich meist, und hat auf diesen Reisen auch die eine oder andere Inspiration für seine Bilder erhalten. Hauptsächlich aber sind seine Zeichnungen vom hiesigen Leben und der hiesigen Sprache geprägt.

Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Rathaus:                                                                          
Mo./Mi./Fr. 8 – 12 Uhr
Di./Do. 8 – 19 Uhr

Stadthaus 3:
Di. 8 – 16 Uhr
Do. 8 – 18 Uhr

Der Künstler Pedro bietet individuelle Rundgänge durch seine Ausstellung an, zu denen sich Interessierte via E-Mail unter peter.w.goetz@gmx.de anmelden können.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1