Stadt

Gemeinsame Übung in Pirna – Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst trainieren Einsatz in Zatschke

Derzeit sammeln sich im Bereich an der Lohmener Straße zahlreiche Rettungsfahrzeuge. Hintergrund ist eine aktuell stattfindende Übung.

Dabei soll praktische erprobt werden, wie Handlungs- und Kommunikationsabläufen zwischen Mitarbeitern der Integrierten Regionalleitstelle Dresden, der Polizeidirektion Dresden sowie Verantwortlichen des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie der örtlichen Feuerwehr Pirna und dem Rettungsdienst funktionieren.
Die Beteiligten sollen unter anderem gemeinsam das Vorgehen bei Einsatzlagen mit bewaffneten Tätern sowie das gegenseitige Unterstützen und Ablösen trainieren. Gleichzeitig wird die Kommunikation zwischen Polizei und Feuerwehr bei besonderen Einsatzlagen geübt.
Die Übung selber findet in einem nicht öffentlichen Trainingsstützpunkt der Dresdner Polizei in Pirna-Zatschke statt. In dem Übungsobjekt wird eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen simuliert, die in der Folge eskaliert und zu einer erheblichen Gefährdung von Menschen und Sachwerten im Umfeld des Geschehens führt.
Im Bereich der Lohmener Straße kann es im Zuge der Übung zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1