Stadt

Francesco Friedrich erhält Ehrenbürgerwürde

Die Stadt Pirna zeichnete am 26. November Francesco Friedrich mit der höchsten kommunalen Ehrung aus. Aus den Händen von Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke erhält der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger im Zweier- und Viererbob die Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt.

Der Stadtrat hatte diese Verleihung einstimmig beschlossen. In der Begründung zur Verleihung des Ehrenbürgerrechtes heißt es: „Seine zahlreichen Auszeichnungen sind ein unheimlicher Mehrwert für alle Mitbürger. Francesco Friedrich ist mit seiner Leistung sinnbild- und identitätsstiftend, nicht nur für den deutschen Bobsport, sondern zugleich auch für das Zusammengehörigkeitsgefühl im gesellschaftlichen Gefüge Pirnas.“

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke: „Wir Pirnaer können voller Stolz sein, solch einen Ausnahmeathleten in unseren Stadtmauern wohnen zu wissen. Ich wüsste derzeit keinen anderen „Star“, der in kürzester Zeit so viele Menschen auf den Pirnaer Markt zusammenkommen lässt. Das schafft nicht einmal der Oberbürgermeister zum kostenlosen Fassbier-Anstich zur Stadtfesteröffnung. Während allen Siegen und Wettkämpfen hat Francesco Friedrich mit seinem sympathischen und sportlich fairen Auftreten nicht nur seinen Namen in aller Welt bekannt gemacht, sondern auch den Namen seiner Heimatstadt in die Wohnzimmer der Nationen hinausgeschickt.“

Damit reiht sich Francesco Friedrich in eine Reihe mit anderen wichtigen Vertretern der Stadt Pirna ein. Vor ihm wurden zum Beispiel im Jahr 1965 die geistigen Väter von Struppi, Flax und Krümmel aus dem DDR-Fernsehen, das Ehepaar Heinz und Ingeborg Fülfe ausgezeichnet. 1971 folgte der Schriftsteller Max Zimmering. 1995 erhielt der langjährige Stadtmuseumsdirektor Karl Grumpelt die Ehrenbürgerwürde. Und ihm Jahr 2010 wurde letztmalig diese Auszeichnung an den Kunsthistoriker Professor Werner Schmidt vergeben.

In der Richtlinie zur Ehrenbürgerwürde heißt es: „Das Ehrenbürgerrecht ist die höchste Auszeichnung, die die Große Kreisstadt Pirna an Personen verleiht. Damit wird eine Person geehrt, die sich durch ihre Arbeit und ihr langjähriges Wirken im Interesse unserer Stadt besonders verdient gemacht hat.“

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1