Kultur & Freizeit KTP

Finissage des sechsten Pirnaer Skulpturensommers

Der sechste Pirnaer Skulpturensommer neigt sich seinem Ende entgegen und so findet zum Abschluss am 30. September um 15 Uhr in den Bastionen der Festung Sonnenstein eine Finissage statt.

Auch der ausstellende Künstler Hans Scheib, der sein Bildhauerei-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden absolvierte, wird noch einmal anwesend sein. Die Kuratorin Christiane Stoebe und der Geschäftsführer der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH, Christian Schmidt-Doll, werden die Gäste zur Abschlussveranstaltung empfangen.

Letztmalig bietet sich dann die Gelegenheit, die einzigartigen Holzskulpturen der Ausstellung mit dem Titel „Spiel, Symbol und Fest“ zu genießen und am abschließenden Rundgang mit Christiane Stoebe teilzunehmen. Für den musikalischen Rahmen sorgt der Dresdner Perkussionist Bernd Sikora mit seiner Steinharfe.

Jedes Jahr begeistert der Pirnaer Skulpturensommer ein breites, mehr und mehr auch internationales Publikum. 2019 wird das Projekt wieder grenzüberschreitend unter dem Titel „Das Tier – Sinnbild des Göttlichen“ gemeinsam mit der Partnerstadt Dìèín durchgeführt.

Der Eintritt zur Finissage ist frei. Bis dahin kann die Ausstellung immer Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. Eintrittskarten gibt es im Besucherzentrum des Skulpturensommers an der Schlossterrasse zum Preis von 3,00 €, ermäßigt 2,00 €. Informationen unter www.sandstein.pirna.de.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1