Stadt

„Bist Du ein KiP-Star?“ Start der Einkaufskampagne: KiP-Lädchen eröffnet

Am 3. September 2018 startete die diesjährige Einkaufskampagne „Deine Stadt. Deine Läden. Kauf in Pirna!“ Herzstück ist der sogenannte Kampagnen-Laden – das „KiP-Lädchen“. „KiP“ steht dabei für „Kauf in Pirna“.

Auf der Schössergasse wurde dafür ein leerstehendes Geschäft symbolisch verbarrikadiert und heute medienwirksam durch Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke und viele Unterstützer „wiedereröffnet“.
„Der Einzelhandel hat in Pirna, wie in vielen anderen Städten auch, mit zahlreichen Herausforderungen zu kämpfen“, so Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke. „Deshalb gehen wir mit unserer Kampagne einen neuen Weg, um ihn zu unterstützen und weitere Lösungsansätze für die Zukunft zu finden.“ Bis 24. September 2018 wird das Geschäft in der Schössergasse 9b zur Vorstellung der Einkaufskampagne und als Ort für Gespräche genutzt. Ziel ist es, mit verschiedenen Akteuren ins Gespräch zu kommen, u.a. um für die Komplexität und Tragweite der Themen „Leerstand“ und „lebendige Innenstadt“ zu sensibilisieren und gemeinsam Ideen zu entwickeln. Neben Gesprächsrunden mit Politikern und Händlern, sind interessierte Bürger herzlich eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren. Die Öffnungszeiten finden sich am Schaufenster oder auf der Webseite www.kipstar.de.
Außerdem zeigt der Laden selbst auf, wie Leerstände bespielt werden können. So fungiert er als Pop-up-Store, also als Geschäft, welches nur für eine kurze Zeit geöffnet hat. Er wird aber auch die Idee eines Vielfaltladens aufgreifen, indem Produkte verschiedener Anbieter verkauft werden sollen. Zu guter Letzt wird auch das Thema Co-Working thematisiert. „Kreatives Sachsen“ aus Dresden wird in diesem Zusammenhang am 19. September für einen Tag in den Laden „einziehen“ und zeigen, wie mit neuen Arbeits- und Organisationsformen Leerstand in Innenstädten nachhaltig belebt werden kann.
Eine zweite Neuerung in diesem Jahr ist die Idee des „KiP*Star“. Ein „KiP*Star“ ist jeder, der sich für den Einzelhandel und für eine lebendige Innenstadt einsetzen möchte. Der vernagelte Laden „fragte“ bereits im Vorfeld die vorbeigehenden Passanten: „Bist Du ein KiP*Star?“ Auf diese Weise wurde zusätzlich Aufmerksamkeit und Neugier geweckt.
„Uns ist es wichtig, mit verschiedensten Akteuren und Interessierten konstruktiv ins Gespräch zu kommen“, sagt Robert Böhme, Projektleiter des Pirnaer Stadtmarketings. Deshalb gibt es zusätzlich zum KiP-Lädchen auf www.kipstar.de die Möglichkeit sich online zu informieren und mitzudiskutieren.
Die Unterstützung für das KiP-Lädchen ist groß. „Es haben sich in kürzester Zeit über 25 Spender und Sponsoren gefunden, die das Projekt gut finden und dazu beitragen, dass wir die Idee des Ladens umsetzen können“, freut sich Robert Böhme. „Wir können so im Kleinen demonstrieren, was man gemeinsam auf die Beine stellen kann.“ So stammt die Inneneinrichtung beispielsweise von der Pirnaer Möbelhandel GmbH, die Werbemonitore von Expert Pirna und das Vernageln der Tür hat die Tischlerei Hering übernommen.
Die Einkaufskampagne wurde 2017 vom Stadtmarketing Pirna entwickelt und gemeinsam mit dem Citymanagement Pirna e.V. realisiert. Auch die zweite Auflage in diesem Jahr wird wieder von zahlreichen Sponsoren, wie beispielsweise allen städtischen Gesellschaften, unterstützt. Ziel ist es, Bürger, Anwohner sowie Besucher dafür zu sensibilisieren, in Pirna einzukaufen und die Einzelhändler und Gastronomen vor Ort zu unterstützen. Diese Botschaft transportieren vom 3. bis 24. September insgesamt 15 Großplakate im Stadtgebiet, verschiedene Print- und Online-Anzeigen sowie fünf Werbespots, welche im Pirna TV, auf Facebook und auf www.kipstar.de ausgestrahlt werden. Dabei treten wieder fünf Pirnaer Händler als Botschafter auf. Sie stammen in diesem Jahr nicht nur aus der Altstadt, sondern auch aus dem Pirnaer Einkaufszentrum (PEZ) und von der Hauptstraße.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1