Hauptlogo
Die derzeitige Außentemperatur in Pirna beträgt --
Einstellungen zur Barrierefreiheit
Menü öffnen Menü schließen
Stadt

Olympia-Gold des Bobteams Friedrich wird nachgefeiert – Corona-Notfall-Verordnung lässt keine Großveranstaltung zu

Sie haben es schon wieder geschafft: Doppel-Olympia-Gold 2022 – wie schon 2018 – für das Bobteam Friedrich! Die Freude in der Heimatstadt von Francesco Friedrich – der Sandsteinstadt Pirna – ist riesig.

Und daher wurde in Pirna bereits seit einiger Zeit an einem würdigen und phänomenalen Empfang des Pirnaer Ehrenbürgers und sportlichen Aushängeschilds samt einzigartiger Mannschaft gearbeitet. Bereits nach dem ersten Olympiasieg Friedrichs 2018 war der Stadt Pirna, dem Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der „Allianz Bobteam Friedrich“ eine beeindruckende Begrüßung der Bobsportler mit vielen Fans auf dem Marktplatz gelungen. Am vergangenen späten Freitagnachmittag stand jedoch fest: Die für Dienstag, den 22. Februar 2022, auf dem Pirnaer Obermarkt geplante Veranstaltung mit mehr als 500 Gästen darf auf Grund der aktuell geltenden Corona-Notfall-Verordnung nicht stattfinden.
Die Enttäuschung bei den Organisatoren ist sehr groß, hatte man doch gehofft, dass die angekündigten Lockerungen nach der Bund-Länder-Konferenz schnell umgesetzt werden. Der Präsident des sächsischen Rennrodel-, Bob- und Skeletonverbandes für Sachsen (RBSV) und Bürgermeister der Stadt Pirna, Markus Dreßler:

„Bis zuletzt haben wir gemeinsam um eine verantwortbare und rechtlich saubere Lösung gerungen und mehrfach Kooperationsgespräche mit dem Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge als der zuständigen Gesundheitsbehörde geführt. Doch eine unbeschwerte Feierlichkeit, wie sie 2018 stattfand, lässt die derzeit immer noch geltende Corona-Notfall-Verordnung des Freistaates Sachsen und das Pandemiegeschehen nicht zu.“
Der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Dietmar Wagner schließt sich an: „Unsere Goldjungs haben sich schon wahnsinnig auf das Event gefreut. Es wäre eine einmalige Gelegenheit gewesen, den Sieg gemeinsam mit den Fans zu feiern, denn bekanntlich wird die Freude immer doppelt so groß, wenn man sie teilt. Die Stadt Pirna, der Kreissportbund und die Sponsoren der ‚Allianz Bobteam Friedrich‘ werden gemeinsam mit den Bobsportlern nach einer Alternative suchen und freuen sich schon jetzt darauf, dass viele Fans – wenn auch etwas verspätet – die Olympiasiege mit ihnen nachfeiern.“

Davon unabhängig wird der Präsident des RBSV und Bürgermeister der Stadt Pirna, Markus Dreßler, sowie Kreissportbund-Geschäftsführer Dietmar Wagner und Hauptsponsoren der „Allianz Bobteam Friedrich“ den Bobpilot Francesco Friedrich sowie seinen langjährigen Trainer Gerd Leopold am Dienstag in Pirna begrüßen.