Corona

Mundschutzpflicht im Einzelhandel und in Bus & Bahn

Bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und in Ladengeschäften muss laut der Corona-Schutz-Verordnung ab dem 20. April 2020 eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Dafür kann ein einfacher Mundschutz oder beispielsweise ein Tuch oder Schal verwendet werden. Wer sich extra eine Mund-Nasen-Bedeckung zulegen möchte, kann diese bei vielen Händlern und Apotheken in Pirna käuflich erwerben.

Kinder
Kinder müssen nur dann eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie dazu in der Lage sind. Wann ein Kind dazu in der Lage ist, entscheiden die Eltern. Eine Altersgrenze wird nicht vorgegeben.

Menschen mit Behinderung/Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen
Menschen mit Behinderungen und diejenigen Personen mit entsprechenden gesundheitlichen Gründen müssen nur dann eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie dazu in der Lage sind. Die Vorlage des Schwerbehindertenausweises bzw. eine entsprechende ärztliche Bescheinigung genügt hier als Nachweis.

Verkaufspersonal
Für das Personal ist das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung zwingend, da eine Öffnung des Geschäfts andernfalls unzulässig wäre. Ausnahmsweise ist ein „zeitweises“ Absetzen erlaubt, wenn kein direkter Personal-Kunden-Kontakt besteht, z. B. bei sonstigen Arbeiten in einem rückwärtigen Raum oder in Pausen.

Einhaltung der Mundschutzpflicht
Zur Einhaltung der Verpflichtung nach der Verordnung sollten Kunden durch einen großen Aushang auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Geschäft hingewiesen werden.
Damit sich der Geschäftsbetreiber nicht seinerseits der Verfolgungsgefahr wegen einer Ordnungswidrigkeit – Dulden einer Person ohne Mund-Nasen-Bedeckung in seinem Geschäft – aussetzt, muss bei Nichtachtung dieser Verpflichtung schnellstmöglich durch den Geschäftsbetreiber reagiert werden: Die Person muss umgehend auf ihr Fehlverhalten hingewiesen werden, damit dieses sofort korrigiert werden kann. Weiterhin kann die Person mit eindeutiger Aufforderung des Geschäftes verwiesen werden.

Quelle: FAQ zur Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, Sächsische Staatsregierung (coronaviurs.sachsen.de) und Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1