Stadt

Pirna erhält dreifache Prämierung bei "Ab in die Mitte"

Pirna hat beim diesjährigem Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ drei Preise erhalten. Das Kultur-Veranstaltungsprojekt „#pirnaerleben“ und das Projekt „KiPStar 4.0 – Digitale Herausforderungen gemeinsam meistern“ wurden ausgezeichnet.

Insgesamt wurde ein Preisgeld von 28.000 € erreicht, welches nun zweckgebunden für die jeweiligen Projekte eingesetzt werden muss.

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke zeigte sich erfreut: „Unsere Ideen, die allesamt in der Pandemie geboren wurden, sind nun preisgekrönt. Das alles hat nur so gut funktioniert, weil alle innerstädtischen Akteure gut vernetzt an einem Strang gezogen haben. Unsere jahrelange Arbeit im Netzwerk Citymanagement zahlt sich nun aus. Ich bin dankbar für jedes einzelne Engagement und freue mich auf die Fortentwicklung der vorhandenen Projekte!“

Mehr Infos

Wettbewerb

Kauf in Pirna

Mehr Infos

Wettbewerb

Kauf in Pirna

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1