Stadt

Feuerwehr nutzt neues Einsatzleitsystem

Einen schnellen elektronischen Austausch von Einsatzinformationen – und damit eine bessere und schnellere Einsatzplanung mit einer noch geringeren Fehlerquote – ermöglicht das neue Leitstellenverbundsystem.

Dieses nutzt die Pirnaer Feuerwehr seit Juni. Es vereinfacht die Arbeit – Informationen, die bislang über E-Mail, Fax und Pieper von der Leistelle Dresden aus eingingen und vom Einsatzplaner analog an mehrere Magnettafeln übertragen wurde, können jetzt sofort digital abgebildet werden und werden parallel mit optischen und akustischen Signalen unterlegt. Außerdem sorgt das neue System dafür, dass die Pirnaer Feuerwehr auch bei extrem vielen Einsätzen oder Katastrophenlagen den Überblick behalten und die Einsätze selbstständig koordinieren kann, wenn dies nicht mehr durch die Leistatelle Dresden erfolgen kann.

Eine bessere und schnellere Einsatzplanung und die weitere Verminderung der Fehlerquote sind die Folge. Bis Jahresende sollen auch alle fünf Pirnaer Ortsfeuerwehren außerhalb der Hauptwache angebunden werden.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1