Stadt

Eine Kerze für Pirna – OB Klaus-Peter Hanke wirbt für ein friedliches Miteinander

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke wirbt weiterhin für Mitmenschlichkeit: „Wir leiden alle unter den Folgen der weltweiten Pandemie“ so das Stadtoberhaupt.

„Diese Pandemie hat viele Gesichter. Alle Experten sind sich jedoch einig, dass trotz aller Mutationen ein Ende dieser Gesundheitsnotlage in Sicht ist. Ich möchte mit allen Pirnaerinnen und Pirnaern nach vorn schauen. Wir müssen uns, egal welche Meinung wir haben, auch in Zukunft in die Augen blicken können. Dazu gehört es, nicht die gesellschaftlichen Differenzen, sondern unsere Gemeinsamkeiten in den Vordergrund zu stellen. Aus diesem Grund werde ich heute ein Achtungszeichen in Form einer Kerze an das Rathaus projizieren. Damit soll ein gemeinsames Zeichen gesetzt werden für Mitmenschlichkeit, Anstand und ein friedliches Antlitz, dass von Pirna in die Region ausgehen soll.“


Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1