Stadt

30 Jahre vereinigtes Deutschland

Am 3. Oktober läd Klaus-Peter Hanke um 11:00 Uhr zu einer Gedenkstunde an die Hospitalkirche ein. Dort traf sich vor über 30 Jahren jede Woche die Friedensgruppe St. Marien und lud zu Vorträgen, Gesprächen und Ausstellungen ein.

Am 5. Oktober findet von 19:00 bis 21:30 Uhr die "Lebendige Bibliothek" statt. Eine Rückschau in Pirna aus verschiedensten Perspektiven. Einige Zeitzeugen (Bücher) erzählen in kleinen Gesprächsrungen von ihrer ganz eigenen Geschichte. Zum "Ausleihen" kommen folgende "Bücher":

  • Thomas Albrecht – der Hüter der Marienkirche über die Rettung der Altstadt
  • Klaus-Peter Hanke – vom Bauunternehmer zum Oberbürgermeister
  • Klaus Hensel – ein Löwe für Pirna
  • Thea Jüttner – wie ich Pirna kennen- und lieben lernte
  • Elvira Koll – Naturschützerin und Gastgeberin
  • Matthias Piel – „Zusammensetzen – Auseinandersetzen“ in der Pirnaer Hospitalkirche
  • Fritz Rösler – das erste Transparent im Leben
  • Günter Tischendorf – Demut und neuer Aufbruch
  • Martin Walter – als Bausoldat in die Wende

Bei Interesse wird bis 30. September um eine Anmeldung per Mail oder Telefon gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Kontaktdaten und das Kontaktformular befinden sich in der orangefarbenen Kontaktbox.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1