Hauptlogo
Die derzeitige Außentemperatur in Pirna beträgt --
Einstellungen zur Barrierefreiheit
Menü öffnen Menü schließen

Kabinettausstellung "Von der Vision zum Bühnenfestspiel"

Originale Figurinen und weitere Dokumente zu den ersten Aufführungen von Wagners "Ring des Nibelungen"

 

25.1.2023 (Mittwoch) – 19.2.2023 (Sonntag)

Kurator: Stefan Alschner (Weimar)

Nebensaal Jagdschloss

 

Der Zyklus des "Ring des Nibelungen" war ein Projekt, welches Wagner über mehr als 20 Jahre und verschiedene Lebensstationen von Dresden, Zürich, München, Luzern bis schließlich nach Bayreuth begleitete. Die Kabinettausstellung beleuchtet Wagners buchstäbliches Ringen mit dem Stoff und die Entstehungsumstände des Werkes anhand historischer Dokumente und Darstellungen aus der Richard-Wagner-Sammlung des Reuter-Wagner-Museums in Eisenach. Im Mittelpunkt stehen Figurinen, welche eine einmalige Sicht in die Konzeption verschiedener Charaktere des Rings ermöglichen. Darunter befinden sich auch seltene originale Zeichnungen für die Uraufführungen des "Rheingold" und der "Walküre" in München 1869/70 mit autographen Anmerkungen des Komponisten sowie Fotografien der Sängerinnen und Sänger in ihren Bühnenrollen der ersten Bayreuther Festspiele von 1876.

 

Zugang zur Ausstellung im Museumseintritt enthalten, außer Sondereintrittspreise am 07.02.2023.