Hurra, ich bin ein Schulkind

"Hurra, ich bin ein Schulkind" heißt die aktuelle Sonderausstellung im Stadtmuseum Pirna. Zudem kann der Kapitelsaal besichtigt werden. Aktuell wird die Weihnachtsausstellung vorbereitet, die dann ab dem 1. Advent besichtigt werden kann.

 

Beginnend im 19. Jahrhundert gibt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte des Schuleintritts, der damit verbundenen Bräuche, einschließlich der Geschenke, welche die Kinder erhielten. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die Entwicklung, Verbreitung und Herstellung der Zuckertüte gelegt. Eine Sammlung von Schuleingangskarten veranschaulicht die Mode der jeweiligen Zeit und die unterschiedlichen Wünsche der Verwandten und Freunde für den Schulanfänger. Bei allen Themen wird der Vergleich zur Gegenwart gezogen. Das gilt auch für den Überblick der Schulutensilien eines Erstklässlers. Schreibgeräte, Lese- und Rechenbücher, Hefte, Ranzen, Brottaschen erzählen ihre Geschichten und spiegeln ihre Zeit wider.

 

Seit 15.01.22 wieder geöffnet:

Di-So/Feiertag 10-17 Uhr.

 

Der Eintritt ist dann laut 2-G-Regelung (geimpft oder genesen) möglich. Kinder unter 16 Jahre sind davon ausgenommen und brauchen auch kein Testergebnis vorzeigen, wenn sie über die Schulen einer regelmäßigen Testung unterliegen. Ein Vorzeigen des Schülerausweises ist obligatorisch. Alle Gäste müssen vor dem Besuch der Ausstellung das Kontaktnachverfolgungsformular ausfüllen.



Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1