Besondere Lesungen an besonderen Orten

Kati Naumann liest im Schloß Struppen

 

Der Schloßverein Struppen hat mit viel Liebe und Engagement einen Großteil des Schlosses aus dem Dornröschenschlaf geholt und erste Teile des Gebäudes restaurieren und nutzbar machen können. Ein besonderes Kleinod ist der Festsaal, in dem die Autorin Kati Naumann ihren neuen Roman "Was uns erinnern lässt" vorstellt, musikalisch unterstützt durch die Rennsteig-Combo.

 

Sie erzählt vom Leben an der deutsch-deutschen Grenze - dem Rennsteig in Thüringen. Der Rennsteig ist der Inbegriff der deutschen Teilung: zur Zeit der DDR war der Höhenweg nicht durchgehend begehbar und endete -zumindest auf den Wanderkarten aus jener Zeit- direkt an der Grenze zum Westen. Nicht so für die Autorin: Kati Naumann verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit im ehemaligen Sperrgebiet im Thüringer Wald mit all seinen Besonderheiten: Besuche bei der Familie mussten beantragt werden, ständige Kontrollen durch die Polizei und verbotenen Wegen durch den Wald...

 

AK zzgl. 2 €



Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1