Auf zügiger Fahrt von Pirna ins Gottleubatal

Die neue Sonderausstellung im StadtMuseum Pirna zeigt eine Modellanlage und historische Spielzeugeisenbahnen.

 

Die Faszination und das Interesse an alten Dampflokomotiven und Eisenbahnlinien hat sich bei vielen bis heute erhalten, so auch bei Andreas Funke und Michael Lotter. Die beiden Männer bauten die Bahn von Pirna nach Gottleuba im Abschnitt zwischen der B 172 und dem ehemaligen Haltepunkt Pirna-Süd als Modell, das in der Sonderausstellung vorgestellt wird.

 

Ergänzung findet die Ausstellung mit historischen Spielzeugeisenbahnen aus einer privaten Sammlung. Die älteste Spielzeuglok stammt aus dem Jahre 1904.



Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1