Kriegskinder – Dialog der Generationen in der Region Pirna

April bis Frühjahr 2021

Das StadtMuseum Pirna stellt in dieser Sonderausstellung eine Auswahl von 60 Zeitzeugenerinnerungen vor, die im Rahmen des Projektes „Kriegskinder. Dialog der Generationen in der Region Pirna“ anlässlich des 75. Jahrestages der Beendigung des Zweiten Weltkriegs zwischen 2018 und 2020 erfasst wurden. Förderung erhielt das Vorhaben von der Kulturstiftung des Bundes.

Die Zitate und Kurzbiografien beruhen auf Interviews mit Menschen aus der Region, die von unterschiedlichen Kindheitserfahrungen im Zweiten Weltkrieg berichten. Sie gaben Auskünfte über Einstellungen und Verhaltensweisen ihrer Familien während der NS-Zeit, die Bewältigung der Vergangenheit nach 1945 sowie über politische Großereignisse. Die Ausstellung zeigt Fotos und persönliche Objekte, die bei den Gesprächen gesammelt wurden und mit den individuellen Erfahrungen in Verbindung stehen.


Auf den ersten Blick sind diese Erinnerungsstücke einfache Alltagsgegenstände: Besteckteile, Geldscheine, ein Kalenderblatt, eine Bank aus Holz. Jedes Objekt erzählt jedoch eine eigene Geschichte, die jeweils an Personentafeln und Audiostationen erfahrbar ist.
Den Besucher leiten Wände, die sich wie Bruchstücke zusammensetzen, durch die vier Themenbereiche der Ausstellung. Entlang dieser Achsen finden sich Schilderungen einer verharmlosten Kindheitsidylle bis 1945; der Angriffe auf Dresden und Pirna 1945; zu Flucht, Vertreibung und Heimatlosigkeit sowie zur sowjetischen Besatzung. Eine Zeitleiste im Treppenaufgang unterstützt die Einordnung der Ereignisse in das Zeitgeschehen.

Um möglichst viele, unterschiedlich situierte Bürger in den Diskurs einzubinden, wurden Projektpartner aus breiten Schichten der Gesellschaft gewonnen, die bei dem Aufbau vertrauensvoller Kontakte halfen. Zudem folgten etliche Zeitzeugen dem Aufruf des Museums zur Schilderung der persönlichen Erinnerungen. Die Sammlung ist daher subjektiv und spiegelt nur einen Teil der Geschichte wider.

Dennoch sind Zeitzeugen äußerst wichtig für die Vermittlung von Geschichte. Ihre Berichte ermöglichen einen emotionalen Zugang zu den historischen Ereignissen, deren Auswirkungen sich vor Ort und in den persönlichen Schicksalen widerspiegeln.


Begleitprogramm

Vortrag – Kindheit und Krieg

Die Kinder- und Jugendpsychiaterin Frau Dr. Eva Seeger gibt Einblicke in ihre Arbeit mit kriegstraumatisierten Kindern und zieht Vergleiche zwischen verschiedenen Kulturkreisen und Zeiten.

Lesung – Glaube an das Leben

Die Pirnaer Autorin Anne Krahl berichtet aus der Perspektive der sächsischen Großmutter Adelheid Werner. mehr

Co-Kuratorenführung und Ausstellungseröffnung Vom Weggehen und Ankommen

Junge Geflüchtete kreieren mit Unterstützung der AG Asylsuchende eine eigene Ausstellung zum Thema Kriegskindheit und Flucht und präsentieren diese.

Vortrag – Eine historische Betrachtung von Flucht und Vertreibung

Der Historiker Prof. Klaus Neumann fragt, „Lässt sich die sogenannte Flüchtlingskrise von 2015 – 2016 mit historischer Migration und Flucht vergleichen?“

Rundgang – Auf den Spuren des Widerstandes

Zweistündiger thematischer Stadtrundgang mit AKuBiZ e.V. an Orte historischer Ereignisse während der NS-Zeit

Lesung – Späte Freiheit – Gebrochene Erinnerungen Leben unter zwei Diktaturen

Fritz Rösler, Autor, Journalist und Musiker beschreibt seine Kindheit unter der Herrschaft der Nationalsozialisten und der russischen Besatzung.

Lesung – Ich bitte Sie, wir sind doch Europäer

Autor Werner Imhof liest die Geschichte der Jüdin Lisa Miková, die unter anderem die Konzentrationslager Theresienstadt und Auschwitz überlebte.

Diskussion – Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Zeitzeugen ergänzen in einer moderierten Veranstaltung die Sammlung mit eigenen Gedanken und Erinnerungen.

Vortrag – Die Flüchtlingslager in Graupa und Pirna von 1945 bis 1949

Referent ist Dr. Boris Böhm, Leiter der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein

Sobald eine Durchführung der Veranstaltungen möglich ist, informieren wir Sie hier und in der Presse.

Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1