KTP

Neue Leiterin in der Stadtbibliothek

Seit Juni hat die Stadtbibliothek eine neue Leiterin. Simone Simpson wird sich künftig für die Belange des hauses und seiner Kunden engagieren. Sie studierte Bibliothekswesen, Kunstgeschichte, Geschichte und Slavistik in Leipzig und Dresden und promovierte im Fach Geschichte. Simone Simpson war als Bibliothekarin an der Sächsischen Landes-,  und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) in unterschiedlichen Aufgabenfeldern tätig und später auch an der Kunstbibliothek der Staatlichen Kunstsammlungen. Ihre letzte Station vor dem Wechsel nach Pirna war seit 2014 die Leitung der Spezialbibliothek des Deutschen Historischen Instituts Warschau der Max Weber Stiftung. Mit der Leitung der StadtBibliothek Pirna ist Simone Simpson erstmalig an einer öffentlichen Bibliothek in ihrer Heimatregion tätig.

Zum Beginn ihrer Tätigkeit in Pirna erklärt sie: „Mit Pirna und der Sächsischen Schweiz fühle ich mich schon lange verbunden. Ich weiß um Pirnas kunsthistorische Bedeutung und freue mich, in dem historischen Altstadtensemble arbeiten zu dürfen. Ganz besonders fasziniert mich das Bürgerhaus, das die Bibliothek beherbergt. Hier entdecke ich jedes Mal ein neues architektonisches Detail, das vom Leben in früheren Jahrhunderten zeugt. Meinen Lieblingsplatz habe ich auch schon gefunden: die barocke Tür mit der schönen Raumflucht im ersten Obergeschoss."

Simone Simpson möchte die erfolgreiche Arbeit der Stadtbibliothek fortführen und um neue Facetten bereichern. Spezielle Angebote sollen sich an die ältere Bevölkerung – an Seniorinnen und Senioren – richten. Das könnten ein Erzählcafé, ein Literaturzirkel oder Lesepatenschaften sein. 

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1