Energie & Umwelt Stadt

Stadtradel-Ergebnis der Stadt Pirna – OB Hanke beglückwünscht Teilnehmer postalisch

Pirna ist eine von sieben sächsische Kommunen und 1.482 bundesdeutschen Teilnehmerkommunen des Stadtradelns 2020 und reiht sich mit dem Gesamtergebnis bisher auf Platz 199 ein.

 

Die Pirnaer nehmen seit 2017 am Radelwettbewerb für ein gutes Klima teil. Erfreulich sind auch dieses Jahr wieder die vielen Kilometer, genaugenommen 181.184 Km, die die 730 aktiven Radler erradelt haben. Pirna hat damit sein Ergebnis des letzten Jahres in etwa wiederholt. In 2019 waren 798 Radler gestartet und bei insgesamt 189.000 km abgestiegen.

Ein Abschluss-Event wie in den Vorjahren kann auf Grund der derzeitigen Bestimmungen nicht durchgeführt werden. Die Preise in Form von Gutscheinen versendet die Stadt daher postalisch zusammen mit einem Glückwunschschreiben an die besten Teilnehmer.

Während des Stadttradelns gingen insgesamt acht Meldungen über die Radar-Plattform ein, die sich hauptsächlich auf Gefahrenstellen für Radfahrer bezogen und die die Stadtverwaltung derzeit auswertet.

Verbesserungen für den Radverkehr waren in 2020 unter anderem:

  • seit Januar 2020 insgesamt 56 neue Rad-Parkplätze auf Breiter Str., Gartenstr. und im Thälmann-Park;
  • seit Juli 2020 insgesamt 10 neue Fahrradständer auf dem Pirnaer Untermarkt;
  • Erwerb der Flächen der ehemaligen Bahntrassen Pirna – Bad Gottleuba und Pirna – Großcotta zur Entwicklung von Radwegen, deren Planung in 2021 beginnen soll;
  • wiederholte Entfernung der Schrottfahrräder am Bahnhofsvorplatz, um die Kapazität der Abstellanlage wiederherzustellen.

Die Stadt Pirna dankt den Sponsoren Volksbank Pirna, Zweirad Gollmann und der Generalagentur Alf Wild, die das Radel-Event dieses Jahr wieder kräftig unterstütz haben.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1