Energie/Umwelt Stadt

Europäische Klimaschutzarbeit in und mit Pirna – Grundschule aus Pirna und aus Pisek planen Klimaschutz-Aktionstag

Bis 2021 wird Pirna gemeinsam mit 33 weiteren Kommunen aus Polen, der Tschechischen Republik, Rumänien, Griechenland, Portugal und Deutschland an dem Dialogprojekt BEACON – „Bridging European and Local Climate Action (BEACON)“ der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) teilnehmen.

Eine erfolgreiche Bewerbung ermöglicht der Sandsteinstadt die Teilnahme an diesem europäischen Klimaschutzprojekt. Pirna erhält dadurch Zugang zu umfänglichen Beratungsangeboten, Workshops und Fachkonferenzen, um den Klimaschutz vor Ort voranzutreiben und das bestehende Engagement im Bereich Klimaschutz auszuweiten. Nachhaltige Mobilität stärken, Energieeffizienz in kommunalen Liegenschaften erhöhen und weitere Themen des kommunalen Klimaschutzes werden in den nächsten drei Jahren vorangetrieben.

In regionalen und überregionalen Workshops sowie auf Fachkonferenzen präsentiert die Kommune Pirna ihr Engagement auf europäischer Ebene und diskutiert Strategien und Ansatzpunkte für den Klimaschutz:

  • Ende Mai 2019 fand die 1. Europäische Kommunenkonferenz mit allen im Projekt BEACON beteiligten Kommunen in Heidelberg statt. In verschiedenen Workshop- und Diskussionsrunden wurden politische und technische Lösungen für den Klimaschutz erörtert und auf Möglichkeiten der Kommunikation nach außen eingegangen.
  • Mitte September findet sich die Osteuropa-Gruppe, zu denen Pirna gehört, zum zweiten Workshop in Pisek zusammen. Den ersten Workshop zum Thema „Smart City“ besuchten Vertreter der Stadt Pirna bereits Ende Januar 2019 in Rumänien.
  • Im Rahmen des zweiten Workshops werden auch die 2. Bilateralen Austauschgespräche mit Vertretern der Stadt Pisek und der Stadt Pirna stattfinden. Die im März in Pirna begonnenen Gespräche zwischen beiden Kommunen zum Thema Mobilität sollen dort fortgesetzt werden. Im Fokus stehen dabei mögliche „smarte“ Lösungen im Verkehrsbereich.
  • Darüber hinaus werden sich im Rahmen des zweiten Workshops zwei Vertreter der Grundschule Graupa mit Vertretern einer Grundschule in Pisek austauschen. Ziel ist neben dem Kennenlernen bereits die Planung eines gemeinsamen Klimaschutz-Aktionstages in beiden Schulen, der im Frühjahr 2020 durchgeführt wird. Nach Möglichkeit soll daraus eine längerfristige Klimaschutz-Partnerschaft zwischen beiden Schulen entstehen.

Bridging European and Local Climate Action (BEACON) ist ein Vorhaben zur Förderung von Klimaschutz durch den Austausch zwischen nationalen Regierungen sowie Kommunen und Schulen in Europa. Ziel ist, durch einen bi- und multilateralen Dialog zu einer gestärkten europäischen Integration beizutragen und den Verpflichtungen des Pariser Klimaabkommens gerecht zu werden. Der Wissens- sowie Erfahrungsaustausch wird in Deutschland durch die Partnerorganisation adelphi research gemeinnützige GmbH koordiniert.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1