Bereiche

Navigation

Inhalt

StadtMuseum Pirna

Stadtmuseum Pirna - Galerie

Das im Areal des vormaligen Dominikanerklosters gelegene StadtMuseum ist eines der ältesten im Freistaat Sachsen und wurde bereits 1861 durch den Städtischen Gewerbeverein gegründet. Ab 1878 entstanden auch beim Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz museale Sammlungen zu Natur- und Volkskunde sowie zur Heimatgeschichte. Beide Bestände wurden später vereinigt, die Ausstellungen befinden sich seit 1923 im Kapitelsaalgebäude des Klosters.

Nach einer langen baulichen Instandsetzung ist das Stadtmuseum 1993 wiedereröffnet worden. Die neuen Ausstellungen sind dem Elbsandstein und der Stadtgeschichte gewidmet. Zusätzlich wurde ein Gebäuderest, der teilweise aus der Klosterzeit stammt, zum Eingangsgebäude des Museums ausgebaut. Die architektonische Lösung mit altem Mauerwerk und modernen Einrichtungen erhielt bei einem Wettbewerb den Preis des Bundesbauministeriums.

Hier zu allen Veranstaltungen des StadtMuseum Pirna.

Aktuelles

29.05.2018, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Falkennachwuchs im Klosterhof – Kamera ermöglicht exklusive Einblicke

Laute „Kikiki“-Rufe über den Dächern zeigen während der ersten warmen Märztage die Rückkehr der Turmfalken aus ihrem Winterquartier an. Der extrem anpassungsfähige Turmfalke hat wie kein anderer seine Scheu abgebaut und ist zum Nachbarn des Menschen geworden.

Insbesondere Türme und verwinkelte Altstadthäuser bieten ihm hervorragende Brutplätze, da sie Schutz für den Nachwuchs versprechen. Pirna ist schon lange beliebtes Brutrevier. Denn außerhalb des relativ kleinen Stadtgebietes können umliegende Felder schnell für den Beutefang erreicht werden. Besonders gut geeignete Orte, wie der Turm der Marienkirche, werden deshalb jedes Frühjahr erneut bebrütet und auch eine Maueröffnung an einem alten Klostergebäude dient dem Falken schon Jahrzehnte lang als Brutplatz.

Das StadtMuseum Pirna gibt seinen Besuchern auch in diesem Jahr die Möglichkeit, hautnah die Aufzucht des Falkennachwuchses auf einem Bildschirm mitzuerleben. Eine installierte Kamera erlaubt den Blick in die Kinderstube am Kloster. Vor kurzem schlüpften die ersten Jungvögel, die nun noch einige Tage unter dem Gefieder ihrer Mutter vor allem vor Witterungseinflüssen geschützt werden. In den darauffolgenden Wochen lassen sich dann aus der ersten Reihe Fütterungen, balgende Junge und erste Flugversuche beobachten, ohne dass die Tiere dabei gestört werden. Etwa Mitte Juni verlassen voraussichtlich 4 bis 5 Jungfalken den Horst.

Die Turmfalkenbeobachtung mittels Live-Bildschirmübertragung ist jeweils zu den Öffnungszeiten des StadtMuseums Pirna von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr möglich.


Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Am Markt 7
01796 Pirna
Tel.: 03501 556 455
Fax.: 03501 556 12 455
Kontakt
Karolina Manitz

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

StadtMuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr

 

Geschlossen wegen Umbau:
26. - 30.11.2018


Eintritt

4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden