Bereiche

Navigation

Inhalt

StadtMuseum Pirna

Stadtmuseum Pirna - Galerie

Das im Areal des vormaligen Dominikanerklosters gelegene StadtMuseum ist eines der ältesten im Freistaat Sachsen und wurde bereits 1861 durch den Städtischen Gewerbeverein gegründet. Ab 1878 entstanden auch beim Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz museale Sammlungen zu Natur- und Volkskunde sowie zur Heimatgeschichte. Beide Bestände wurden später vereinigt, die Ausstellungen befinden sich seit 1923 im Kapitelsaalgebäude des Klosters.

Nach einer langen baulichen Instandsetzung ist das Stadtmuseum 1993 wiedereröffnet worden. Die neuen Ausstellungen sind dem Elbsandstein und der Stadtgeschichte gewidmet. Zusätzlich wurde ein Gebäuderest, der teilweise aus der Klosterzeit stammt, zum Eingangsgebäude des Museums ausgebaut. Die architektonische Lösung mit altem Mauerwerk und modernen Einrichtungen erhielt bei einem Wettbewerb den Preis des Bundesbauministeriums.

Hier zu allen Veranstaltungen des StadtMuseum Pirna.

Aktuelles

18.05.2018, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Sonderausstellung „Auf der hohen Kante – 20 Pfund Silbermünzen aus der Sächsischen Schweiz“

20 Pfund Silbermünzen aus der Sächsischen Schweiz

Das StadtMuseum Pirna zeigt in seiner Sonderausstellung „Auf der hohen Kante – 20 Pfund Silbermünzen aus der Sächsischen Schweiz“ vom 1. Juni bis 26. August 2018, was Bergsteiger 2016 beim Klettern zufällig in einer Felsspalte fanden.

Umgehend nach dem Fund benachrichtigten sie die Polizei, die ihrerseits das Landesamt für Archäologie Sachsen einschaltete. Damit begann für die Archäologen eine ungewöhnliche Fundbergung: Mehrfach durchgeführte Nachuntersuchungen ließen diese Entdeckung mit insgesamt 2.275 Silber- und 2 Goldmünzen und einem Gesamtgewicht von knapp 10 Kilogramm zu einem der größten Münzschatzfunde Sachsens werden.

Die Prägedaten der Fundstücke liegen zwischen den Jahren 1626 und 1819. Jede der einzelnen Münzen selbst war damals gängiges Zahlungsmittel, aber die angetroffene Masse sowie ihre außergewöhn­liche Deponierung machen den besonderen Wert dieses Schatzfundes aus. Die spannende Geschichte der Ent­deckung, die Rätsel um die Niederlegung und der Fund selbst sorgen seit seiner Auffindung immer wieder für größtes Interesse.

Gemeinsam mit dem Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigt das Landesamt für Archäologie Sachsen in der Ausstellung eine Auswahl der Münzen, die außergewöhnlichen Umstände der Auffindung und die historischen Zusammenhänge. Sie führt zudem in die Münzkunde ein, beschreibt den damaligen Wert des Vermögens und lädt die Besucher ein, über die Gründe der Verbergung des Geldes zu spekulieren. Im StadtMuseum Pirna kommt die Ausstellung nun ganz in die Nähe des ursprünglichen Fundplatzes, über den nach wie vor Stillschweigen herrscht.

Die Sonderausstellung entstand mit freundlicher Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, einem langjährigen, zuverlässigen Partner in der Kulturförderung, und ist immer dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr zu sehen.

Kuratorenführungen

Für besonders Wissensdurstige werden begleitend zur Ausstellung zwei Kuratorenführungen angeboten. Dr. Cornelia Rupp vom Landesamt für Archäologie Sachsen wird am Donnerstag, den 14. Juni 2018 um 17 Uhr sowie am Sonntag, den 26. August 2018 um 15 Uhr durch die Ausstellung führen. Eintrittskarten sind zum Preis von 4 €, ermäßigt 3 €, im StadtMuseum Pirna (03501-556 461), im TouristService Pirna (03501-556 446) sowie online unter www.ticket.pirna.de erhältlich.


Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Am Markt 7
01796 Pirna
Tel.: 03501 556 455
Fax.: 03501 556 12 455
Kontakt
Karolina Manitz

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

StadtMuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr

 

Geschlossen wegen Umbau:
26. - 30.11.2018


Eintritt

4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden