Bereiche

Navigation

Inhalt

Presseinformationen der Stadt Pirna und der städtischen Gesellschaften

Die Presseinformationen können Sie sich ab sofort als RSS-Feed abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren

19.06.2013, Quelle: Stadt

Hochwasserschadensbilanz der Großen Kreisstadt Pirna: Juni-Hochwasser verursacht Schäden in Höhe von 69 Mio. Euro

Pirna Logo

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke und Bürgermeister Christian Flörke legten zwei Wochen nach dem Erreichen des Scheitels des Juni-Hochwassers eine erste Hochwasserschadensbilanz vor. Die Fluten der Elbe verursachten Schäden in Höhe von 69 Millionen Euro.

Diese erste Schätzung umfasst kommunale Schäden aber auch Schäden von Privatpersonen oder Unternehmen in Pirna mit Stand vom 19. Juni 2013.

• Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe: 7.500.000 Euro.
Dabei gehen wir von ca. 500 betroffenen Unternehmen aus.
• Sonstige nichtöffentliche Einrichtungen: 148.000 Euro
• Wohngebäude einschl. Wohnungsunternehmen und -genossenschaften: 34.520.000 Euro
• sonstige private Gebäude und bauliche Anlagen: 1.342.000 Euro
• Straßen und Brücken: 8.475.700 Euro
Dohnaische Straße: 670.000 Euro, Gartenstraße: 490.000 Euro, Siegfried-Rädelstraße: 420.000 Euro, Ersatzneubau Brücke am Elbradweg: 1.100.000 Euro
• Schienenanlagen, ÖPNV-Anlagen und -Fahrzeuge: 18.000 Euro
Gebäude Busbahnhof: 18.000 Euro
• Hochwasserschutzanlagen/Schäden an Gewässern II.Ordnung sowie wasserbauliche Anlagen: 1.750.000 Euro
• Schulen und Kindertagesstätten: 2.523.700 Euro
Darin enthalten: Kita Spieloase Neubau: 1.030.000 Euro, Kita evangelisches Kinderhaus: 230.000 Euro, Reparatur Goethe-Mittelschule: 700.000 Euro, Turnhalle Goethe-Mittelschule: 150.000 Euro und Turnhalle Siegfried-Rädel-Straße: 205.000 Euro
• Einrichtungen des Hochschulbereiches: 75.000 Euro
• Krankenhäuser, Senioren- und Behinderteneinrichtungen: 3.401.300 Euro
• Trinkwasser- und Abwasseranlagen: 4.119.000 Euro
• sonstige öffentliche Infrastruktur: 3.560.300 Euro
Pirnaer Ruderverein: 600.000 Euro, SV Fortschritt Pirna: 340.000 Euro, VfL Copitz: 170.000 Euro, Inventar Feuerwehr: 30.000 Euro, Grünanlagen, Kleingärten, Canalettoweg, Hangrutsch am Kohlberg: 650.000 Euro, Verwaltungsgebäude Rathaus und Grohmannstraße 1: 620.000 Euro, Ruderbootshaus Ruderverein 1872 e.V.: 500.000 Euro
• Schäden sonstiger öffentlicher Einrichtungen und Behörden: 1.165.500 Euro
Vereine, wie DRK, AWO, Q24: 470.000 Euro, Museum: 130.000 Euro, Bibliothek: 565.000 Euro
• bewegliche Kulturgüter (Inventar): 20.300 Euro
Schäden im Bereich der Bibliothek, des Stadtmuseums und des Veranstaltungsbüros der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna

Daraus ergibt sich eine Gesamtsumme von 68.617.800 Euro.

Während des Elbehochwassers standen 1.000 Gebäude im Wasser. Dabei mussten insgesamt 7.700 Personen evakuiert werden. 324 Evakuierte wurden in den Notunterkünften Turnhalle Sonnenstein und Berufsschulzentrum Copitz betreut. Der Pegelhöchststand in Schöna betrug am 6. Juni 10,65 Meter. In Pirna lag der Höchststand um ca. 70 bis 75 cm (entspricht 9,38 – 9,88 Meter Pirnaer Pegel) unter der Flutkatastrophe von 2002 (10,58 Meter Pirnaer Pegel).

Unterstützung durch Helfer und Spender:
Bis zum heutigen Zeitpunkt gingen Spenden in Höhe von mehr als 200.000 Euro ein. Neben der finanziellen Unterstützung wurde auch materielle Hilfe aus den Partnerstädten und anderen Hilfsorganisationen organisiert. Neben den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der städtischen Gesellschaft wurden mehr als 3.000 freiwillige Helfer in den Helferzentralen der Stadt registriert. Zahlreiche Bundeswehrsoldaten, Beamte von Bundespolizei und Zollamt unterstützten Pirna bei den Aufräumarbeiten. 1410 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren während der Flut im Einsatz. Seit dem 2. Juni tagte mehrmals täglich der Krisenstab, bestehend aus Feuerwehr und Verwaltungsführung, Geschäftsführern der städtischen Gesellschaften, Vertretern von ASB, DRK, DLRG, Polizei. Das Kriseninterventionsteam war ebenfalls rund um die Uhr im Einsatz.

Autor: Thomas Gockel, Pressesprecher

Kontakt

Pressesprecher
Thomas Gockel

Am Markt 1/2
01796 Pirna
Tel. 03501 556-219
Fax 03501 556-288
Kontakt

Informationen

Kontakt

Pressesprecher
Thomas Gockel

Am Markt 1/2
01796 Pirna
Tel. 03501 556-219
Fax 03501 556-288
http://presse.pirna.de
Kontakt