Bereiche

Navigation

Inhalt

Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 Mädelgraben“ der Stadt Pirna

Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Pirna hat in seiner Sitzung am 01.02.2018 die öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 Mädelgraben“ in der Fassung vom 08.01.2018 beschlossen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 Mädelgraben“ in der Fassung vom 08.01.2018 wird gemäß § 13 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) im vereinfachten Verfahren ausgelegt. Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4, von dem Umweltbericht nach § 2a und von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.

Das Plangebiet befindet sich im Ortsteil Sonnenstein/Cunnersdorf der Stadt Pirna im von Wohnbebauung und landwirtschaftlich/gartenbaulich geprägten Ortsteil mit vereinzelten Gewerbe- und Handwerksansiedlungen.

Der räumliche Geltungsbereich des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 4.3 „3. Änderung des Bebauungsplan Nr. 4 Mädelgraben“ liegt in der Gemarkung Pirna und Cunnersdorf und wird wie folgt begrenzt:

Der nachfolgende Geltungsbereich verdeutlicht die Lage des Plangebietes. Die Änderung des Bebauungsplanes verfolgt als alleiniges Ziel die Umwandlung der privaten Straßenverkehrsflächen innerhalb des Wohngebietes in öffentliche Verkehrsflächen und wird lediglich als textliche Festsetzung festgesetzt.

Geltungsbereich 3. Änderung MädelgrabenZu den Planunterlagen des Entwurfes gehören die Änderungssatzung mit ihren textlichen Festsetzungen und die Begründung in der Fassung vom 08.01.2018. Die zeichnerische Darstellung des räumlichen Geltungsbereiches ist Bestandteil dieser Satzung.

Da im Rahmen der Änderung des Bebauungsplanes die Grundzüge der ursprünglichen Planung nicht berührt werden wird das Planverfahren als vereinfachtes Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. Entsprechend § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB erfolgt die Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit in Form einer Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB für die Dauer eines Monats mindestens jedoch für die Dauer von 30 Tagen.

Die Auslegung erfolgt

vom 12.03.2018 bis einschließlich 13.04.2018

im Verwaltungsgebäude der Stadt Pirna, Stadthaus 1, Am Markt 10, 2. Etage, zu folgenden Dienstzeiten:

Mo.      8:00 – 12:00 und 13:00 – 15:30 Uhr

Di.        8:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr

Mi.       8:00 – 12:00 und 13:00 – 15:30 Uhr

Do.      8:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr

Fr.        8:00 – 12:00 Uhr

Gemäß § 4 a Abs. 4 Satz 1 BauGB werden der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen zusätzlich auf der Internetseite der Stadt unter http://www.pirna.de/Bekanntmachungen_nach_Baugesetzbuch.41031/ sowie im Geoportal der Stadt Pirna unter www.geoportal.pirna.de zugänglich gemacht.

Weiterhin sind der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und sämtliche Planungsunterlagen auch auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.bauleitplanung.sachsen.de einsehbar.

Während der öffentlichen Auslegung wird jedermann die Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Möhrs
Fachgruppenleiter
Stadtentwicklung

Informationen