Bereiche

Navigation

Inhalt

Lärmaktionsplanung

Rechtsgrundlage ist die EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49 EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung vom Umgebungslärm. Ab 24. Juni 2005 wurde die Lärmaktionsplanung in das deutsche Recht aufgenommen, hier in das Bundesimmissionsschutzgesetz §§ 47 a-f. Verantwortlich sind die Kommunen, die aller 5 Jahre eine Kartierungspflicht haben. Die Lärmaktionsplanung wird immer als zweistufiges Verfahren durchgeführt – die Lärmkartierung und der Lärmaktionsplan. Nach der Kartierung erfolgt eine Bewertung der Ergebnisse in Form einer so genannten „Vorprüfung“, um die Erforderlichkeit der Lärmaktionsplanung (LAP) hinreichend zu begründen.

Ziel ist:

  • die Vermeidung bzw. Minderung von Umgebungslärm, insbesondereVorbeugung gesundheitsschädlicher Auswirkungen, Verbesserung des Wohnumfeldes, Aufwertung der Stadt als Wohn- und Investitionsstandort
  • Schutz ruhiger Gebiete
  • Schaffung einer festgeschriebenen Grundlage zum Lärmschutz als Basis kommunaler Planung
Umsetzungsstufen

1. Umsetzungsstufe 2007 bis 2010
Die Lärmkartierung erfolgte für Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über 6 Millionen Kfz pro Jahr und Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 60.000 Zügen pro Jahr. In Pirna betraf es die Bundestraße B 172 und die Eisenbahnstrecke der Linie Dresden- Prag. Insgesamt wurde eine Fläche von ca. 4,2 km² untersucht.

Der Lärmaktionsplan in der Fassung vom 13.12.2010 wurde am 25.01.2011 im Stadtrat beschlossen und ist in nachfolgenden Dateien zu finden:

2. Umsetzungsstufe 2011 bis 2013:
Die Lärmkartierung erfolgte für Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über 3 Millionen Kfz pro Jahr und Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 30.000 Zügen pro Jahr. Dies betraf in Pirna die Straßen S 164, S 167, S 168, S 173, S 174, S 177, B 172 und B 172a sowie erneut die Eisenbahnstrecke der Linie Dresden- Prag.

Der Lärmaktionsplan in der Fassung vom 30.09.2013 wurde am 05.11.2013 mit redaktionellen Änderungen im Stadtrat beschlossen und steht nachfolgend hier für Sie bereit:

Ansprechpartner: Fachdienst Stadtplanung und Grünflächen

Fachdienst Stadtplanung und Grünflächen

Am Markt 1/2
01796 Pirna
Tel. 03501 556-308
Kontakt

Fachdienstleiter Herr Drossel, Tel. 03501 556-205, Kontakt

Öffnungszeiten

Mo nach Vereinbarung
Di 08–12 und 13–16 Uhr
Do 08–12 und 13–18 Uhr
Fr nach Vereinbarung

Informationen