Bereiche

Navigation

Inhalt

Gefahrenabwendung an Gebäuden

Laut § 3 der Sächsischen Bauordnung sind bauliche Anlagen sowie andere Anlagen und Einrichtungen so anzuordnen, zu errichten, zu ändern, instand zu setzen und instand zu halten, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere Leben oder Gesundheit oder die natürlichen Lebensgrundlagen nicht gefährdet werden. Ebenfalls müssen bauliche Anlagen nach § 15 Sächsische Bauordnung im Ganzen und in ihren einzelnen Teilen für sich allein standsicher sein.

Dies bedeutet, dass lose Bauteile wie Dachrinnen, Gesimse, Bedachungsmaterial u.s.w., welche sich im Laufe der Jahre gelöst haben, zu befestigen oder zu entfernen sind. Bei größeren Schäden an Gebäuden bedarf es der Überprüfung der Statik. Auch sind bei unzureichender Standsicherheit entweder die mangelhaften Bauteile zu erneuern oder durch Hilfskonstruktionen zu sichern. Diese Maßnahmen sind durch sachkundige Statiker zu begleiten bzw. zu überwachen, da hier oft die Standsicherheit der gesamten Gebäude in Mitleidenschaft gezogen wird.

Die Gefahren können bei unbewohnten Gebäuden auch durch eine sichere Absperrung des gesamten Gebäudes erfolgen, wenn dieses unbewohnt ist. Dies ist aber im innerstädtischen Bereich häufig nicht möglich, da Straßen und Plätze nicht für solche Gebäudesicherungen auf Dauer nicht gesperrt werden können.

Sollte also ein Gefahrenzustand an einem Gebäude oder einer baulichen Anlage entdeckt werden, so ist zu prüfen, ob unverzüglich eine Absperrung des Gefahrenbereiches erfolgen muss oder ob erst nach der Ursache des entstandenen Schadens gesucht und dann eine entsprechende Sicherung erfolgen muss.

Oft werden die Gefahren die von Gebäuden ausgehen können durch den Eigentümer unterschätzt bzw. sind diese nicht bereit, eine Sicherung zu veranlassen. Die Fachgruppe Stadtentwicklung, Fachdienst Bauordnung greift bei diesen Angelegenheiten ein und verpflichtet diese Eigentümer durch eine Sicherungsverfügung zu den erforderlichen Arbeiten. Führt dies nicht zum Erfolg, wird eine Sicherung auf Kosten des Eigentümers durch den Fachdienst Bauordnung veranlasst.

Ansprechpartner: Fachdienst Bauordnung und Denkmalschutz

Fachdienst Bauordnung und Denkmalschutz

Am Markt 1/2
01796 Pirna
Tel. 03501 556-308
Kontakt

Fachdienstleiterin Frau Schmidt, Tel. 03501 556-363, Kontakt

Sachbearbeiter Herr Hengst, Tel. 03501 556-230, Kontakt

Öffnungszeiten

Mo nach Vereinbarung
Di 08–12 und 13–16 Uhr
Do 08–12 und 13–18 Uhr
Fr nach Vereinbarung

Informationen