Bereiche

Navigation

Inhalt

Inspirierende WanderWelten – Die Schweiz(en) in Grafik, Malerei und Wagners Werk im Stadtmuseum Pirna

Kategorie: Ausstellung

Beschreibung

Schon immer bot die Natur Künstlern ein unerschöpfliches Potential an Inspiration. In der Sächsischen Schweiz finden auch heute noch viele Menschen den Weg zurück zur Natur. Doch wie haben unsere Vorfahren die Region erlebt?

Richard Wagner war ein leidenschaftlicher Wanderer, der nach der Flucht aus Sachsen in der Schweiz die Bergwelt erkundete. Bereits in seiner Dresdner Zeit hatte er sich die Sächsisch-Böhmische Schweiz erschlossen. An beiden Orten gewann Wagner tiefgreifende Eindrücke, die er in seinen Werken szenisch und musikalisch umsetzte.
In den Richard-Wagner-Stätten Graupa sind Wagners konkrete Wanderrouten in den Schweizen auf historischen Karten dargestellt, seine damit verbundenen inneren Bilder, die er in seinen Werken umsetzte, sind in Grafiken, Zitaten, Musikbeispielen und Bühnenbildmodellen skizziert.

Zeitgleich stellt das Stadtmuseum Pirna Schätze aus der eigenen Kunstsammlung aus. Sie gehen auf den 1878 gegründeten „Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz“ zurück, in dem wissenschaftliche und soziale Interessen mit ausgeprägtem Kunstsinn zusammentrafen.
Die Zeichnungen, Kupferstiche, Radierungen und Lithografien sowie einige Gemälde werden erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Unter den Landschaftsansichten aus einem Zeitraum von 200 Jahren finden sich Werke von Matthäus Merian, Johann Alexander Thiele, Bernardo Bellotto, Adrian Zingg und Karl Gustav Täubert. Die wertvolle Sammlung eröffnet einen Blick in die Landschaft, so wie sie Richard Wagner einst gesehen hat. Die Veränderungen der realen Landschaft werden ebenso nachvollziehbar, wie ihre wechselnde Wahrnehmung in unterschiedlichen Epochen. In der zunehmenden Bildproduktion spiegelt sie das wachsende Bedürfnis der Menschen nach Ansichten der Sächsisch-Böhmischen Schweiz
wider – bis hin zu Ansichtskarten und Souvenirs.

Die Ausstellung findet in den Richard-Wagner-Stätten Graupa und im Stadtmuseum Pirna statt.

Kartenreservierung:
Stadtmuseum Pirna: 03501 556 461

Preise:
Eintrittspreis

Zeitraum der Veranstaltung

09.04. - 03.10.2017

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Pirna
Klosterhof 2
01796 Pirna
Telefon: 03501/556 461
Telefax: 03501/556 401
E-Mail: stadtmuseum@pirna.de
Internet: http://www.museum-pirna.de

Angaben zum Veranstalter

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Stadtmuseum
Klosterhof 2
01796 Pirna
Telefon: 03501 556 461
E-Mail: stadtmuseum@pirna.de
Internet: http://www.pirna.de

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

TSP_Logo orange
 

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH

TouristService Pirna
Am Markt 7 (Canaletto-Haus)
01796 Pirna
Tel. 03501 556 446 (Ticketservice)
Kontakt

 

Reservix - Die Ticketexperten