Bereiche

Navigation

Inhalt

Stadtmuseum Pirna

Stadtmuseum Pirna - Galerie

Das im Areal des vormaligen Dominikanerklosters gelegene Stadtmuseum ist eines der ältesten im Freistaat Sachsen und wurde bereits 1861 durch den Städtischen Gewerbeverein gegründet. Ab 1878 entstanden auch beim Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz museale Sammlungen zu Natur- und Volkskunde sowie zur Heimatgeschichte. Beide Bestände wurden später vereinigt, die Ausstellungen befinden sich seit 1923 im Kapitelsaalgebäude des Klosters.

Nach einer langen baulichen Instandsetzung ist das Stadtmuseum 1993 wiedereröffnet worden. Die neuen Ausstellungen sind dem Elbsandstein und der Stadtgeschichte gewidmet. Zusätzlich wurde ein Gebäuderest, der teilweise aus der Klosterzeit stammt, zum Eingangsgebäude des Museums ausgebaut. Die architektonische Lösung mit altem Mauerwerk und modernen Einrichtungen erhielt bei einem Wettbewerb den Preis des Bundesbauministeriums.

Hier zu allen Veranstaltungen des Stadtmuseums.

Aktuelles

20.04.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Pirnaer Miniaturen Nr. 6 erschienen | Galeriekonzerte in den Bastionen

Die 2012 begründeten Pirnaer Miniaturen sind eine Schriftenreihe, in der interessante Gebäude, Anlagen und Denkmale der Stadt Pirna und ihrer unmittelbaren Umgebung, aber auch historische Ereignisse und kulturhistorische Themen in Wort und Bild vorgestellt werden.

Das sechste Heft widmet sich auf 64 Seiten der Baugeschichte, der militärischen Bedeutung und nachmilitärischen Nutzung der bis heute das Stadtbild prägenden Bastionen der Festung Sonnenstein aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Den Abschluss des Werkes bildet die aktuelle Verwendung der Bastionen als Ausstellungsort für den Skulpturensommer und eine kleine Sandsteinausstellung sowie die Vorstellung ihrer heutigen Bewohner, der Schlossfledermäuse. Das Heft ist in bewährter Weise reicht illustriert und mit einem Lageplan versehen.
Es ist zum Preis von 3,50 € im TouristService Pirna, im Stadtmuseum Pirna, in der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein sowie auf der Internetseite des Kuratoriums Gedenkstätte Sonnenstein e.V. erhältlich.

Zur Belebung der Bastionen der ehemaligen Festung Sonnenstein wird es in diesem Jahr neben dem Skulpturensommer mit Meisterwerken der figürlichen Plastik von Scheibe, Marcks, Grzimek, Höpfner und Dietz, ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geben.
Neben fünf musikalischen Wandelkonzerten mit Annette Jahns sind zwei Galeriekonzerte geplant. Die Veranstaltungsreihe des Stadtmuseums bekommt somit – Open-Air – einen neuen Veranstaltungsort für die Sommermonate. Mit dem Programm „Volksweisen im neuen Gewand“, welches am 11. Juni um 19 Uhr zu Gehör gebracht wird und dem Galeriekonzert mit Jan Heinke unter dem Titel „Chrononaut“, bei welchem am 13. August ein Stahlcello erklingt, wurden zwei Veranstaltungen anberaumt, die die besondere Wirkung und den spezielle Klang in den ehemaligen Wehranlagen besonders zur Geltung bringen.


Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Am Markt 7
01796 Pirna
Tel.: 03501 556 455
Fax.: 03501 556 12 455
Kontakt
Sara Händler

Karte

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

Stadtmuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr


Eintritt

4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden