Bereiche

Navigation

Inhalt

StadtMuseum Pirna

Stadtmuseum Pirna - Galerie

Das im Areal des vormaligen Dominikanerklosters gelegene StadtMuseum ist eines der ältesten im Freistaat Sachsen und wurde bereits 1861 durch den Städtischen Gewerbeverein gegründet. Ab 1878 entstanden auch beim Gebirgsverein für die Sächsische Schweiz museale Sammlungen zu Natur- und Volkskunde sowie zur Heimatgeschichte. Beide Bestände wurden später vereinigt, die Ausstellungen befinden sich seit 1923 im Kapitelsaalgebäude des Klosters.

Nach einer langen baulichen Instandsetzung ist das Stadtmuseum 1993 wiedereröffnet worden. Die neuen Ausstellungen sind dem Elbsandstein und der Stadtgeschichte gewidmet. Zusätzlich wurde ein Gebäuderest, der teilweise aus der Klosterzeit stammt, zum Eingangsgebäude des Museums ausgebaut. Die architektonische Lösung mit altem Mauerwerk und modernen Einrichtungen erhielt bei einem Wettbewerb den Preis des Bundesbauministeriums.

Hier zu allen Veranstaltungen des StadtMuseum Pirna.

Aktuelles

07.09.2017, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Verlängerung der Sonderausstellung „Inspirierende WanderWelten“

Auf Grund der großen Nachfrage wird die aktuelle Sonderausstellung mit dem Titel „Inspirierende WanderWelten – Die Schweiz(en) in Grafik, Malerei und Wagners Werk“ im Jagdschloss Graupa und im StadtMuseum Pirna bis zum 3. Oktober 2017 verlängert.

SIe gibt einen umfassenden Eindruck, wie die Sächsisch-Böhmische Schweiz in der bildenden Kunst des 17. bis 19. Jahrhunderts dargestellt wurde und wie solch eine imposante Landschaft Künstler wie Richard Wagner inspirierte. Im StadtMuseum Pirna sind Schätze aus der Kunstsammlung des Gebirgsvereins für die Sächsische Schweiz zu sehen. Die Ausstellung umfasst Meisterwerke aus 350 Jahren von Johann Alexander Thiele, Bernardo Bellotto, Adrian Zingg, Gustav Täubert, Ludwig Richter und vielen anderen Künstlern – die frühesten Ansichten stammen aus dem 17. Jahrhundert. Mit den selten oder noch nie gezeigten Zeichnungen, Kupferstichen, Radierungen und Lithografien sowie einigen Gemälden wird die Geschichte der Landschaftsmalerei in Sachsen erzählt.

Man bekommt so einen Eindruck, wie zum Beispiel auch Richard Wagner, der selbst ein leidenschaftlicher Wanderer war, die Natur erlebte. In seiner Dresdner Zeit erschloss er sich die Sächsisch-Böhmische Schweiz und nach seiner Flucht aus Sachsen in die Schweiz die dortige Landschaft in anspruchsvollen Touren. Die jeweiligen Landschaftseindrücke flossen in seine Kompositionen und Bühnenanweisungen ein. Diese konkreten Anlässe, Inspirationen und musikalischen wie szenischen Umsetzungen sind in der Sonderausstellung in den Richard-Wagner-Stätten Graupa zu sehen.

Zur Sonderausstellung gibt es ein Kombiticket zum Preis von 9 €, ermäßigt 5 €, welches zur Besichtigung aller Ausstellungsteile in Graupa und im Stadtmuseum berechtigt.


Kontakt

Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH - Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Am Markt 7
01796 Pirna
Tel.: 03501 556 455
Fax.: 03501 556 12 455
Kontakt
Karolina Manitz

Karte

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

StadtMuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr


Eintritt

4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden