Bereiche

Navigation

Inhalt

Richard-Wagner-Stätten Graupa

Ausstellung Jagdschloss

Im Sommer des Jahres 1846 verbrachte der in Dresden als königlicher Kapellmeister angestellte Richard Wagner 10 Wochen Erholungsurlaub in Graupa. Der damals noch völlig unberührte Ort, die idyllische Landschaft am Eingang zur Sächsischen Schweiz vermittelten Wagner die notwendige Muße und Inspiration, die komplette Kompositionsskizze seiner Oper „Lohengrin“ anzulegen.

In den von Wagner und seiner Frau Minna bewohnten zwei Räumen des Schäferschen Großbauerngutes richtete der Leipziger Gymnasiallehrer Max Gaßmeyer 1907 eine Ausstellung zum Andenken an den Aufenthalt des großen Erneuerers der deutschen Oper ein. Heute gilt diese einzige authentische Wohnstätte Wagners im Osten Deutschlands als das älteste Wagnermuseum der Welt.

 

Aktuelles

19.08.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Eine Spanische Romanze - Lee Santana (Los Otros) präsentiert alte Musik neu

Hochspannende Entdeckungsreisen in die Alte Musik darf man erwarten, wenn Mitglieder des Instrumentalensemble Los Otros die Bühne betreten. Arabische und europäische, alte und neue, komponierte und improvisierte Musik treffen in dem Projekt „aloud meets laud – a spanish romance“ aufeinander.

mehr
18.08.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Sonderausstellung „Richard Guhr – zwischen Wagnerkult und Naturidyll“ zeigt Gemälde des berühmten Bildhauers

Einer der eigenwilligsten und in der Bewertung kompliziertesten Künstler des frühen 20. Jahrhunderts war der 1873 in Schwerin geborene Richard Guhr. Guhr wurde bekannt als Schöpfer dekorativer Bauplastik, so etwa am berühmten Hotel Adlon in Berlin. Für die Region am bedeutsamsten sind sicherlich die Figur des goldenen „Rathausmannes“ auf dem Dresdner Rathaus, welche Guhr 1908 schuf und das 1911/12 entworfene weltweit größte Richard-Wagner-Denkmal, dass in den 1930er Jahren im Liebethaler Grund zur Aufstellung kam.

mehr
19.07.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Serenade auf der Schlossterrasse

Zur Mondscheinserenade auf der Schlossterrasse werden am 30. Juli 2016 ab 20 Uhr sphärische Klänge von Harfe, Gitarre und Alphorn ein feines musikalisches Gewebe bilden.

mehr
30.06.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Spannende Ferienangebote │ Stadtmuseum, Stadtbibliothek und Richard-Wagner-Stätten bieten abwechslungsreiche Programme

In den Sommerferien bieten das Stadtmuseum Pirna, die Stadtbibliothek und die Richard-Wagner-Stätten Graupa wieder abwechslungsreiche Programme an. Drei Angebote zu verschiedenen Themen und drei Veranstaltungen stehen dabei zusätzlich zu den regulären Kinderangeboten zur Auswahl. mehr
26.05.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Preisgekröntes Schuhmann-Quartett im Konzert

Bestehend aus den drei Brüdern Erik, Ken und Mark Schumann sowie der aus Estland stammenden Bratschistin Liisa Randalu macht das Schumann-Quartett spätestens seit dem Gewinn des renommierten Concours de Bordeaux im Mai 2013 Furore und begeistert das Publikum auf der ganzen Welt.

mehr
13.05.2016, Quelle: Stadt, Kategorie: Kultur/Freizeit

Wagneriade 2016 mit großer Fete zu Wagners Geburtstag

Um den Geburtstag Richard Wagners herum bietet die Wagneriade in den Richard-Wagner-Stätten Graupa eine Woche lang verschiedenste Sichten auf den berühmten Komponisten. Zwischen dem 20. und dem 29. Mai sollen besondere Veranstaltungen einen anderen Zugang zu Wagner und seinen Werken schaffen und damit neue Zielgruppen erschließen. Aus diesem Grund wurden extra Formate jenseits klassischer Konzerte gewählt.

mehr
27.04.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Konzert mit dem Barockorchester La Folia in Graupa ausverkauft

La Folia – dieser Begriff stand im Barockzeitalter für Kühnheit, Wildheit, Ausgelassenheit, Lustbarkeit und insgesamt für eine künstlerische Haltung der Freiheit und überbordenden Kreativität.

mehr
20.04.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Führung zur Sonderausstellung „Dem Meister ins Maul geschaut…“

Am 30. April findet um 15 Uhr eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung der Richard-Wagner-Stätten Graupa mit dem Titel „Dem Meister ins Maul geschaut…“ statt.

mehr
08.04.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Francesco Libetta – ein italienischer Klavier-Virtuose zu Gast in Graupa

Francesco Libetta (Klavier) ist in allen Konzertsälen der Welt zuhause und wird am Sonntag, dem 17. April um 16 Uhr die Ohren seiner Zuhörer in den Richard-Wagner-Stätten Graupa erfreuen.

mehr
04.04.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

New Cambridge Singers zu Gast in Graupa

Die New Cambridge Singers – ein Chor aus Cambridge (England), bestehend aus etwa 35 Sängern und Sängerinnen – werden am 10. April 2016 ein Konzert in den Richard-Wagner-Stätten Graupa geben.

mehr
18.03.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Dem Meister ins Maul geschaut – Neue Sonderausstellung in Graupa

„Dem Meister ins Maul geschaut“ – dieser deftige Titel für eine Ausstellung in den Richard-Wagner-Stätten Graupa mag manchen verwundern. Doch trifft er genau das, was diese Ausstellung vorführen will – und: Das 19. Jahrhundert war durchaus in seinen Formulierungen deftig, so dass der Titel durchaus legitim ist.

mehr
07.03.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Konzert mit Amarcord in Graupa restlos ausverkauft

Das Konzert mit dem populären Leipziger Gesangsquintett Amarcord, welches am 20. März 2016 um 16 Uhr in den Richard-Wagner-Stätten Graupa stattfindet, ist restlos ausverkauft.

mehr
01.03.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Der Traum der Frisöse – Kinderkomponistenklasse Dresden und Solisten der Serkowitzer Volksoper

„Der Traum der Frisöse“ ist ein Musiktheater für die ganze Familie, das am 6. März um 16 Uhr im Jagdschloss Graupa erlebbar wird. 
Nach dem Bild „Landschaft mit dem Urteil des Midas“ aus der Gemäldegalerie Alte Meister entwickelten Schüler der Komponistenklasse Dresden gemeinsam mit Regisseur Wolf-Dieter Gööck das Libretto und komponierten für die Serkowitzer Volksoper ein Musiktheater für zwei Sänger, einen Erzähler und fünf Instrumentalisten.

mehr
17.02.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Rotes Sofa Classico - Dresden braucht eine innovative Semperoper

Auch in diesem Jahr lädt das Rote Sofa zum Kulturgespräch in das Jagdschloss der Richard-Wagner-Stätten Graupa ein. Mit dem designierten Intendanten der Semperoper Peter Theiler und Céline Moinet, einer der gefragtesten Solo-Oboistinnen verspricht die Veranstaltung am Sonntag, den 28. Februar 2016 um 16 Uhr ein unvergessliches Kulturerlebnis zu werden.

mehr
03.02.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Vortrag zu Wagners Lieblingsinterpretin Wilhelmine Schröder-Devrient

Sie war Richard Wagners erster Adriano, erste Senta, erste Venus – und angeblich die Autorin des hocherotischen Geheimbestsellers „Memoiren einer Sängerin“. Das allerdings erst nach ihrer Glanzzeit, in der die Primadonna und spätere Protagonistin des Ausdrucksgesangs in Partien von Weber, Bellini, Meyerbeer und immer wieder als „Fidelio“ Triumphe feierte.

mehr
15.01.2016, Quelle: KTP, Kategorie: Kultur/Freizeit

Ragna Schirmer spielt „Liebe in Variationen“

Am 24. Januar 2016 ist die beliebte und bekannte Pianistin Ragna Schirmer zum zweiten Mal zu Gast in den Richard-Wagner-Stätten Graupa. Um 16 Uhr erklingt an diesem Tag ihr neues Programm „Liebe in Variationen“. Dieses gibt die musikalischen Botschaften, die sich das Komponistenpaar Clara und Robert Schumann gesendet hat, wieder und bezieht die musikalische Huldigung durch Johannes Brahms ein.

mehr

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

Stadtmuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr

 

 

Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden