Bereiche

Navigation

Inhalt

Sanierung der Richard-Wagner-Stätten Graupa im Jagschloss

Jagdschloss Graupa
Jagdschloss Graupa

Die Stadt Pirna sanierte 2008-2012 den Gebäudekomplex des ehenmaligen Jagdschlosses Graupa als Domizil der Richard-Wagner-Stätten. Die technische Ausstattung entspricht neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet erneuerbarer Energien und ist somit ein Pilotprojekt der Stadt. Durch den Einsatz von zwei Wärmepumpen und der Nutzung von Erdwärme für die Klimatisierung und Heizung des historischen Gebäudekomplexes wird nachhaltig Energie eingespart. Die Betriebskosten bewegen sich bei ca.4.500 bis 6.000 €.  Die Anlage besteht aus 11 Tiefenbohrungen in ca. 80 – 90 m Tiefe und 2 Sole/Wasser-Wärmepumpen mit 29,9 und 38 kW Heizleistung.

Informationen

eea
BMUB

Umweltprojekte der Stadtwerke Pirna GmbH

Stadtwerke Pirna - Ihr regionales Versorgungsunternehmen