Bereiche

Navigation

Inhalt

Baienfurt

BaienfurtDie Gemeinde Baienfurt in Baden-Württemberg (Oberschwaben), Kreis Ravensburg, zählt ca. 7.000 Einwohner. Eine schon früh bestehende Furt durch die Wolfegger Ach gab dem Ort seinen Namen. Die Ortsentwicklung ist eng mit der von 1873 bis 2008 bestehenden Papierfabrik verbunden. In rund 140 Jahren entwickelte sich das ehemalige Bauerndorf wirtschaftlich und kulturell zur heutigen Gemeinde. Noch heute ziert jedoch eine Weberdistel, „Kardel“ genannt, das Gemeindewappen; ein Zeichen für den hier früher von den Bauern betriebenen Kardenanbau. Zu den markanten Bauten der Gemeinde zählen die expressionistische Marienkirche, der moderne Ortskern mit Rathaus und Gemeindehalle sowie das historische Speidlerhaus. Nach über 20-jähriger Freundschaft zwischen Baienfurt und dem Pirnaer Ortsteil Graupa wurde 2010 die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.

Blutreiter      Neunerbeck

Der Weingartener Blutritt eine Reiter-              Neunerbeck: Deutschlands einziges
prozession mit 3.000 Pferden, führt u.a.             Spezialmuseum zur Weberkarde
durch Baienfurt (Foto: Baienfurt)
                           (Foto: Baienfurt)


Meilensteine der Städtepartnerschaftsgeschichte

2009. Teilnahme des Oberbürgermeisters a.D. Ulbig an der größten Reiterprozession Europas, dem „Blutritt“ in Weingarten
2010. Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages zwischen Pirna und Baienfurt und damit Festigung der vor 2010 langjährig bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zwischen Graupa und Baienfurt


Marienkirche

Die katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde zwischen 1925 bis 1927 erbaut (Foto: Baienfurt)

 

Informationen

Ansprechpartner:

Beauftragte für Städtepartnerschaften

Am Markt 1/2
01796 Pirna
Tel. 03501 556-292
Fax 03501 556-266
Kontakt

Sitz: Rathaus, 2. OG


Mo nach Vereinbarung
Di 08–12 und 13–16 Uhr
Do 08–12 und 13–18 Uhr
Fr nach Vereinbarung