Bereiche

Navigation

Inhalt

Robert Koch (1843-1910)

Robert Koch wurde am 11.12.1943 in Clausthal einem kleinen Harzstädtchen geboren.
1862 bestand er erfolgreich sein Abitur, worauf im April ein Studium in Göttingen an der Landesuniversität des Königreiches Hannover folgte (Mathematik, Physik und Botanik im 1. Semester; Medizin und Naturwissenschaften folgte im 2. Semester).
Im März 1866 erhielt er nach bestandenem Examen von dem Königlich-Hannoverschen Ober-Medicinal-Collegium eine Urkunde, worauf am 20.Juni 1866 eine Assistententätigkeit am Hamburger Krankenhaus folgte.
1871 wurde Robert Koch an das Kaiserliche Gesundheitsamt berufen.
Am 27.05.1910 trat der überraschende Tod des großen Humanisten ein.

Robert Koch hat mit seinem wissenschaftlichen Werk die schrecklichen Volksseuchen der Cholera beseitigt und die Grundlage für den Sieg über die Tuberkulose geschaffen. Der Kampf gegen alle Infektionskrankheiten hat die wissenschaftliche Grundlage gegeben, das Bakterien die Erreger spezifischer Krankheiten sind. Er war ein Wegbereiter des öffentlichen Gesundheitswesens.
Ebenfalls erlangte er Weltruhm mit der Entdeckung der Schlafkrankheit, Rinderpest, Amöbenruhr und der Beulenpest.

Gedanken des Robert Koch:
"Was nützt uns Laboratoriumsarbeit. Sie ist doch nur halbes. Wirklich lernen und weiterkommen kann man doch nur, wenn man hinaus geht und mit eigenen Augen sieht."
 
 
 Quelle : Wolfgang Genschorek über Robert Koch

Informationen

Stadtverwaltung Pirna

Am Markt 1/2 (Rathaus)

01796 Pirna

Tel. 03501 556-0 (Zentrale)

Fax. 03501 556-266