Bereiche

Navigation

Inhalt

Karl August Röckel (1814-1876)

Der enge Freund und Mitstreiter Richard Wagners war Abgeordneter in der 2. Kammer des Sächsischen Landtages und wirkte von 1843 bis 1848 als königlichsächsischer Musikdirektor in Dresden. Infolge seiner demokratischen Grundhaltung wurde er zu einer der führenden Persönlichkeiten des Dresdener Maiaufstandes von 1849, was ihm eine langjährige Haftstrafe auf der Festung Königstein und im Zuchthaus Waldheim einbrachte. Erst 1862 wurde der letzte Revolutionsgefangene Deutschlands entlassen.

Das Richard-Wagner-Museum in Graupa zeigt in seiner Dauerausstellung eine Dokumentation zum Leben und Wirken Karl August Röckels.

Informationen

Stadtverwaltung Pirna

Am Markt 1/2 (Rathaus)

01796 Pirna

Tel. 03501 556-0 (Zentrale)

Fax. 03501 556-266