Bereiche

Navigation

Inhalt

Johann Tetzel (um 1465-1519)

Der Dominikaner und Ablaßprediger Johann Tetzel wurde um 1465 in Pirna geboren (Geburtshaus in der Schmiedestraße). Nach unterschiedlichen Überlieferungen soll Tetzels Vater ein kleines Fuhrmanns- und Handelsgeschäft betrieben bzw. das Handwerk des Weißbäckers ausgeübt haben. Nach der Vorbildung des begabten Sohnes an der Pirnaer Lateinschule brachte er ihn zu theologischen Studien nach Leipzig. Etwa 1489 trat Johann Tetzel in das Leipziger Dominikanerkloster ein. Er entwickelte sich zum Gegenspieler Martin Luthers. Wiederholt besuchte er seine Heimatstadt Pirna.

Informationen

Stadtverwaltung Pirna

Am Markt 1/2 (Rathaus)

01796 Pirna

Tel. 03501 556-0 (Zentrale)

Fax. 03501 556-266