Bereiche

Navigation

Inhalt

Emil Adolph Rößmäßler (1806-1867)

Der Naturforscher und Volksschriftsteller Roßmäßler stammte aus Leipzig. Seit 1830 wirkte er als Professor für Naturgeschichte an der Forstakademie in Tharandt. Als Vertreter der Demokraten wurde er 1848 für den Wahlbezirk Pirna in die Deutsche Nationalversammlung gewählt.

Er wurde im Sommer 1849 seiner Ämter enthoben und des Hochverrats angeklagt. Der Prozess endete mit dem Freispruch. Roßmäßler lebte danach in Leipzig. Als Vertreter der Deutschkatholiken setzte er sich für die Hebung der Volksbildung, insbesondere unter den Arbeitern, ein. Er beschäftigte sich mit naturwissenschaftlichen Studien und Reisen. Im Stadtteil Copitz wurde eine Straße nach ihm benannt.

Informationen

Stadtverwaltung Pirna

Am Markt 1/2 (Rathaus)

01796 Pirna

Tel. 03501 556-0 (Zentrale)

Fax. 03501 556-266