Bereiche

Navigation

Inhalt

Geschichte

1874

Gründung einer "Volksbibliothek" durch Stadtverein für Innere Mission Bestand: 200 Bände

1900

Verlegung der kirchlichen "Volksbibliothek" ins Rathaus

1914

"Volksbibliothek" wird Eigentum der Stadt Bestand: 1.600 Bände

1924

Schaffung von Zweigstellen durch Eingemeindungen

1925

Gründung von Wanderbüchereien

1928

Namensgebung als "Stadtbücherei" Bestand: 3.500 Bände

1935

erstmals Leitung durch einen ausgebildeten Bibliothekar

19.04.1945

Zerstörung des Gebäudes beim Bombenangriff auf Pirna

11.10.1945

Wiedereröffnung mit geretteten Beständen, Breite Straße 21 / 1. Etage Bestand: 3600 Bände (nach Aussonderung nazistischer Literatur)

23.04.1950

Neueröffnung der Stadtbücherei nach Umzug in die Klosterstraße 11c

1955

Schaffung der Stadt- und Kreisbibliothek (SKB) durch Zusammenlegung der Stadtbücherei mit der "Kreisstelle für Büchereiwesen"

1956

Eröffnung der 1. Zweigstelle, Niederleite 1 in Copitz, gleichzeitig die 1. Freihandbibliothek in Ostsachsen

1967

Umstellung der SKB auf Freihandausleihe

1967

Zusammenlegung aller hauptberuflich betreuten Bibliotheken des Kreises zum "Kreisbetrieb für das Bibliothekswesen"

1971

Eröffnung einer Zweigstelle auf dem Sonnenstein

1973

Einführung der Fotoverbuchung in der Hauptbibliothek

1979

Gründung einer Phonothek, Karl-Marx-Straße 66

1980

Eingliederung der Kinderbibliothek / Pionierhaus in den "Kreisbetrieb"

 1989/90

Auflösung der Phonothek, Kündigung von Mitarbeitern

1993

Auflösung des Kreisbetriebes

01.07.1993

Übernahme der Pirnaer Bibliotheken durch die Stadtverwaltung

1996

Einführung der EDV-Verbuchung und Wiederaufnahme der Lehrausbildung

1997-1999

Sanierung des Gebäudekomplexes Dohnaische Straße 76 für die Bibliothek

01.03.1999

Eröffnung der neuen Stadtbibliothek

2000

Einführung des Internetservice

14.08.2002

Gottleuba und Elbe verwüsten das Bibliotheksgebäude

02.12.2002

provisorische Bibliothekseröffnung

01.08.2003

Wiedereröffnung der Stadtbibliothek nach der Flut

01.01.2005

Überleitung der Stadtbibliothek in die neu gegründete Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH

28.02.2005

Übergabe der Zweigbibliotheken in die Trägerschaft von Vereinen

01.07.2007

Einführung der Familienkarte

01.07.2009

01.12.2012

Juni 2013

Onlinekatalog wird gestartet

Start der Onlinebibliothek im Verbund LieSa in Pirna

Die Elbe erreicht am 4.6. die Bibliothek, ab 9. Juni beginnen die Aufräumarbeiten, ab 18.6. beginnt der provisorische Ausleihbetrieb

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

BIB Logo

Besucheranschrift

Stadtbibliothek Pirna

Dohnaische Straße 76

01796 Pirna

Tel. 03501 556 375

Fax 03501 556 383

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di-Fr 10 – 19 Uhr
Sa        10 – 13 Uhr

Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtbibliothek Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll